Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mobil-Tour: Ruhr 2010

Wundertüte im Revier

Mobil-Tour: Ruhr 2010 33 Bilder

Ein toller Sommer: 53 Städte des Ruhr­gebiets zeigen gemeinsam als „Kulturhauptstadt“, dass zwischen Duisburg, Essen, Bottrop und Dortmund inzwischen alles anders ist, als man denkt. Staunen Sie mit.

08.08.2010 Redaktion promobil

Natürlich muss eine Reise ins Ruhrgebiet mit der passenden Musik beginnen, aber klar muss sie das, deshalb sollte man die CD griffbereit haben, wenn am Horizont die ersten – jetzt würde man gerne „Schlote“ schreiben, aber die gibt es hier ja kaum noch. Es gibt überhaupt nur sehr wenig von dem, was man bisher immer gerne mit dem Ruhrgebiet in Verbindung gebracht hat. Die meisten Zechen sind verschwunden beziehungsweise umgebaut, der Himmel ist nicht mehr grau, und Rauchsäulen sieht man auch nicht mehr. Bochum aber ist noch da. Die Stadt, der Herbert Grönemeyer in den Achtzigern eine musikalische Liebeserklärung geschrieben hat, deren Text noch immer jeder hier auswendig kann und ihn bei den Heimspielen des VfL inbrünstig Richtung Rasen schmettert, ist eine gute erste Station. Und das Passieren des Bochumer Ortsschilds ein guter Moment, um die CD einzulegen: „Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt“, singt Grönemeyer, „ist es besser, viel besser, als man glaubt …“ Ach ja.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Stellplatz-Radar