Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Reise-Tipp Leipzig mit dem Wohnmobil

Sachsens Metropole

Reise-Tipp: Leipzig Foto: asisi GmbH, LTM/Andreas Schmid, LTM/Michael Bader, Martin Klindtworth, Bach-Archiv Leipzig 5 Bilder

Sachsens Metropole ist elegant und weltoffen: Die Unistadt Leipzig bietet junge Kultur, einzigartige Kunst, einen der schönsten Auenwälder Europas - und fürs Wochenende eine herrliche Badewanne.

18.12.2013

Der junge Mann mit der Schlaghose und den Dreadlocks fragt mich unvermittelt, wie es mir geht, als sich unsere Wege zufällig kreuzen. „Gut“, antworte ich irritiert und frage mich, was wohl als Nächstes kommt. Aber er lächelt nur und wünscht mir einen schönen Tag.

Kurz darauf biege ich in die „Karli" ein - so nennen die Leipziger ihre Karl-Liebknecht-Straße liebevoll. Hier pulsiert das Leben, Restaurants mit internationaler Küche, Cafés und kleine bunte Läden reihen sich aneinander. Im Hinterhof der „Feinkostgenossenschaft" schlendere ich über einen kleinen Flohmarkt, und die „Kräutermeise" füllt die Luft mit dem Aroma von Tee und Gewürzen.

Studentenstadt mit Historie und großem Kulturangebot

Die Fassaden im Gründerzeit-Stil sind teils schlicht, teils farbenprächtig bemalt, und die Nähe zur City macht die studentisch geprägte Südvorstadt zu einem begehrten Wohnviertel bei jungen Leuten. Die kommen auch gern zum Studieren her, denn die Leipziger Universitäten genießen einen hervorragenden Ruf in Deutschland. Hier studierten schon Friedrich Nietzsche und Johann Wolfgang Goethe. Lessing nannte Leipzig „den Ort, wo man die ganze Welt im Kleinen sehen kann“.

Mit 525.000 Einwohnern ist Leipzig Sachsens größte Stadt und vor allem für die jährlich stattfindende Buchmesse bekannt. Aber auch sonst bietet Leipzig viel. Die weltgrößte, wirklich beeindruckende Anlage für Menschenaffen gibt’s im Zoo - einem der ältesten und artenreichsten - zu sehen. Für Kunstinteressierte empfiehlt sich neben dem Museum der bildenden Künste ein Abstecher in die alte Fabrikstadt, die Wiege der „Neuen Leipziger Schule“, aus der Künstler wie Neo Rauch und Rosa Loy hervorgingen.

Zum Entspannen geht’s anschließend in den städtischen Auenwald, einen der größten Mitteleuropas, oder weiter südlich in die „Badewanne“, den Cospudener See. Das ehemalige Braunkohlegebiet besitzt sogar einen eigenen Hafen. Einmal die wasserreiche Stadt aus einer venezianischen Gondel erleben? Dies ist - gegen Voranmeldung - vom Ristorante da Vito aus im Stadtteil Plagwitz möglich.
Den Abend lasse ich im Barfußgässchen ganz landestypisch ausklingen - beim „Drallewatsch“, wie der Sachse so schön sagt -, und damit ist ganz schlicht und einfach eine Kneipen-Tour gemeint.

Auf der nächsten Seite: Alle Stellplätze für einen Trip nach Leipzig im Überblick und der besondere Tipp von promobil.

Übersicht: Reise-Tipp Leipzig mit dem Wohnmobil
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Stellplatz-Radar