Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

News

Tipps für den Radwechsel

Reifen, wechsel, lagern, wohnwagen, wohnmobil, reisemobil, caravan Foto: Foto: Volker Hammermeister

Mit der Umstellung von Winter- auf Sommerreifen stellt sich die Frage nach der richtigen Einlagerung der Winterpneus.

20.04.2010 Redaktion promobil

Der ADAC hat einige Ratschläge zusammengestellt:
- Vor dem Abmontieren sollten die Reifen mit Wachskreide gekennzeichnet werden. Diese Markierung erleichtert die Montage im kommenden Winter. Die Seitenbezeichnung ist wichtig, wegen der Laufrichtung der Reifen.
- Um der unterschiedlich intensiven Abnutzung vorzubeugen, sollten die Reifen zirka alle 10 000 Kilometer achsweise getauscht werden.
- Reifen und Felgen auf Schäden prüfen.
- Den Reifendruck vor dem Einlagern um 0,5 bar erhöhen. So kommt man im nächsten Herbst wenigstens bis zur nächsten Tankstelle.
- Der Gesetzgeber fordert mindestens 1,6 Millimeter Restprofil. Der Autoclub empfiehlt jedoch, Winterreifen bereits bei einer Profiltiefe von vier Millimetern auszutauschen.
- Reifen auf Felgen sollten übereinander liegend gelagert oder an speziellen Wandhaken aufgehängt werden. Reifen ohne Felgen müssen senkrecht stehen: auf einem trockenen, nicht mit Öl oder Benzin verschmutzten Boden. Außerdem sollten sie alle paar Wochen um eine Viertelumdrehung gedreht werden.
- Reifen mögen es kühl, trocken und dunkel. Direkte Sonneneinstrahlung und ständige Feuchtigkeit sollen nicht auf die Pneus einwirken.


Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Stellplatz-Radar