Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ratgeber

Wohnmobil-Tipp: Abschleppen - aber richtig

Wer mit einer Panne liegen bleibt, sollte wissen, was beim Abschleppen zu beachten ist.

22.02.2009 Redaktion promobil

In erster Linie ist zwischen dem Abschleppen eines gestrandeten Fahrzeugs unter Notgesichtspunkten und dem grundsätzlich genehmigungspflichtigen Schleppen eines betriebsfähigen Fahrzeugs zu unterscheiden. Im Fall einer Panne braucht der Fahrer des ziehenden Fahrzeugs nur eine Fahrerlaubnis für dieses, nicht etwa eine über das Zuggesamtgewicht. Der Fahrer im abgeschleppten Mobil benötigt hingegen keinen Führerschein, muss zum sicheren Führen des Fahrzeugs jedoch prinzipiell geeignet sein. Das abgeschleppte Mobil darf schwerer sein als die zulässige Anhängelast des Zugfahrzeugs, das aber genug Leistung haben muss.

Achtung: Wenn das defekte Fahrzeug weiter als bis zu einer nahe gelegenen Werkstatt gebracht werden soll, wird das genehmigungsfreie Abschleppen zum genehmigungspflichtigen Schleppen.

Mehr zum Thema Sicherheit bei www.promobil.de

Tipps zur Fahrsicherheit: Wie bremse ich richtig? Video: Sicherheits-Training für Reisemobilisten Reisemobil: Die besten Tipps fürs erste Mal Ratgeber: Gute Sicht im Dunklen Fahrsicherheits-Training mit promobil Report: Sicherheit - das müssen Sie wissen

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Stellplatz-Radar