Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Leserfrage zum Heizen

Besser kalt oder warm überwintern?

Mehr Komfort im Winter Foto: Ingolf Pompe

promobil-Leser Klaus Brauers aus Karlsruhe fragt sich, welche Methode zum Überwintern des Wohnmobils besser ist: kalt oder warm mit aufgedrehter Heizung? Unsere Experten wissen Rat.

19.03.2017 Redaktion promobil
Bei der jetzigen starken Kälte habe ich in meinem Wohnmobil die Heizung laufen lassen, um Frostschäden (z. B. am Mobiliar) zu vermeiden. Nun höre ich, dass dies angeblich nicht günstig sei, da das möglicherweise entstehende Kondenswasser größeren Schaden anrichtet als der Frost. Was meinen Sie dazu?

Klaus Brauers, Karlsruhe

Ein beheiztes Abstellen bedeutet deutlich mehr Aufwand – praktisch fast so wie beim Wintercamping. Das heißt etwa einmal wöchentlich Gasflaschen tauschen, Stromanschluss legen und zur Vermeidung der Schwitzwasserbildung regelmäßig lüften und neuralgische Stellen kontrollieren und wenn nötig das Wasser mit einem Lappen aufnehmen. Sonst kann das Kondenswasser, etwa wenn es in Bauteile aus Holz eindringt, tatsächlich zu Schäden durch Aufquellen oder gar Schimmel führen. Darum werden Wohnmobile in aller Regel unbeheizt zum Überwintern abgestellt. Wenn man ein paar Dinge beachtet, funktioniert das auch ohne Schäden. Besonders wichtig ist die vollständige Entleerung der Wasseranlage – nicht nur Tanks und Boiler, auch Leitungen und Armaturen müssen komplett leer laufen. Und die Batterie sollte vor dem Abstellen zumindest vollgeladen werden, oder man baut sie aus und lagert sie frostfrei. Dritte Möglichkeit: Netzstromanschluss. Ansonsten sind die Materialien und Einbauten auch für Frosttemperaturen ausgelegt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Heft 03/2017
Heft 03 / 2017 15. Februar 2017 Heftinhalt anzeigen Artikel einzeln kaufen
Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Stellplatz-Radar