Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Leserfrage zum Thema Aufbaufenster

Es hakt der Aufsteller

Aufstellfenster im Wohnmobil Foto: promobil

Nach längerem Gebrauch fangen die Aufsteller im Wohnmobil häufig an zu klemmen. Dieses Problem beschäftigt auch unseren Leser Walter Eckl – promobil weiß Rat, was in so einem Fall hilft.

28.10.2015 Redaktion promobil
Bei meinem Wohnmobil (Sun-Traveller 500 von Knaus, Bj. 2000) klemmen bei zwei Fenstern die Aufsteller beim Schließen, so dass man mit einem feinen Schraubendreher nachhelfen muss, um sie zu schließen. Kann man das Problem mit Öl oder Graphit lösen?

fragt promobil Leser Walter Eckl

Da bei den verschiedenen Herstellern von Aufbaufenstern und den verschiedenen Fensterserien unterschiedlich konstruierte Aufsteller zum Einsatz kommen, ist es schwierig, einen konkreten Tipp zu geben. Wenn die Aufsteller schwergängig werden, liegt es oft daran, dass die Reibung zwischen zwei Teilen aus Metall oder Kunststoff mit der Zeit zunimmt – weil die Oberflächen rauer werden und eventuell anfangs vorhandenes Gleitmittel sich verflüchtigt. Dagegen hilft am besten Silikon-Öl. Prinzipiell können auch Fette, Graphitstaub oder Talkumpuder eingesetzt werden. Wenn Metall auf Metall gleitet, sind Öle und Fette, aber auch Graphitstaub gut geeignet. Für Kunststoffe und/oder Gummidichtungen ist Talkum besser, weil Kunststoffe von Ölen angegriffen werden können. Wenn gar nichts mehr hilft: Ein Austausch der Aufsteller oder des Fensters ist keine große Sache. 

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
promobil Heft 10/15
Heft 10 / 2015 16. September 2015 Heftinhalt anzeigen Artikel einzeln kaufen
Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Stellplatz-Radar