Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Experten-Tipps zum Thema Abwassertank

Heizung für den Abwassertank?

Ratgeber: Experten-Tipps: Abwassertank 1 Bilder

promobil Leser Ralf Hausche stellte den promobil Experten die Frage ob er etwas dagegen tun kann, dass sein Unterflur-Abwassertank beim Wintercamping einfriert. Die Experten raten zu einer Isolierung.

10.02.2014
Bei meinem Wohnmobil besteht die Gefahr, dass der Unterflur-Abwassertank beim Wintercamping einfriert. Kann man nachträglich eine Heizung einbauen?

fragt Ralf Hausche, promobil Leser

Im Idealfall wird der Abwassertank von der Aufbauheizung mitversorgt. Die zweite, vor allem für die Nachrüstung interessante Möglichkeit, ist eine elektrische Beheizung mittels einer in den Tank eingebauten Heizpatrone oder mit Heizfolien beziehungsweise -drähten, die außen am Tank angebracht werden.

Eine Beheizung allein garantiert aber noch keinen Frostschutz. Bei Dauerminusgraden sollte auch eine Isolierung von 20 bis 30 Millimeter Stärke vorhanden sein. Dafür gibt’s aber wegen verschiedenster Tankformen keine Universallösungen. Also muss man sich selbst etwas überlegen.

Wie gut durchführbar und wirksam eine nachträgliche Isolierung ist, hängt von den Platzverhältnissen rund um den Tank am Fahrzeugboden ab. Eine einfache Möglichkeit ist es, den Tank mit flexiblen PE-Schaummatten zu bekleben. Deutlich wirksamer ist eine Box aus Dämmstoffplatten, so dass zwischen Tank und Box noch ein Luftspalt von einigen Zentimetern bleibt, in dem die erwärmte Luft zirkulieren kann.

Wichtig ist in jedem Fall, auch den Ablasshahn/-schieber in die Isolierung einzubeziehen. Und die gewählte Isolierung muss während der Fahrt aufgewirbelten Steinen oder Ästen standhalten können.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Stellplatz-Radar