Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Bürstner

Thomas Zint ist verstorben

bürstner, thomas, zint, tot, wohnmobil, promobil Foto: Bürstner

Bürstner trauert um den langjährigen Bereichsleiter für Forschung & Entwicklung Thomas Zint.

17.02.2012 Redaktion promobil

Mit tiefer Bestürzung haben Belegschaft und Mitarbeiter der Bürstner GmbH die traurige Nachricht vom Tod des langjährigen Bereichsleiter für Forschung & Entwicklung entgegen nehmen müssen. Thomas Zint ist am 15. Februar im Krankenhaus in Offenburg verstorben.

Bis kurz vor seinem Tod hat Thomas Zint als hochgeschätzter Kollege und Vorgesetzter den Erfolg der Marke Bürstner wirksam und nachhaltig mitgestaltet. Er gehörte zu den tragenden Säulen bei der Weiterentwicklung des Modellangebots, erarbeitete mit innovativen Ideen und Gedanken immer wieder die Basis für intelligente Lösungen und Konstruktionsansätze bei der Gestaltung von Reisemobilen und Caravans.

Thomas Zint trat am 14.10.1991 in das Unternehmen ein und verstarb jetzt am 15.02.2012, im 57. Lebensjahr.  Die Anteilnahme des gesamten Teams bei Bürstner gilt seiner Frau Konni, sowie der Familie, den Angehörigen und Freunden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Stellplatz-Radar