Kunst am Bau 3 Bilder Zoom

Wohnmobil-Neuheiten bei PLA (2016): Kunst am Bau

Die Marke PLA setzt verstärkt auf die Monocoque-Technik, auch beim relativ günstigen Brunelleschi-Life-Integrierten. Ebenfalls neu: die Günstigbaureihe Mister mit Alkoven und Teilintegrierten 

Filippo Brunelleschi – der bedeutende Baumeister aus Florenz gilt als Wegbereiter der Renaissance. Wiedergeburt feiert bei der italienischen Marke PLA gerade auch die früher bei Reisemobilen häufiger eingesetzte Monocoque-Technik, bei der der komplette Aufbau an einem Stück aus GfK modelliert wird.

Den Anfang machte der zum Modelljahr 2015 vorgestellte, elegant gerundete Brunelleschi-Integrierte. Nun folgt der zweite Streich: Die Life-Variante, die mit einem etwas einfacheren, gleichwohl attraktiven Interieur an den Start geht. Dafür sinkt der Einstiegspreis auf unter 70  000 Euro. Das nächste Projekt sind Teilintegrierte in dieser aufwendigen Bauweise. Ebenfalls neu: die Günstigbaureihe Mister mit Alkoven und Teilintegrierten – ohne und mit Hubbett –, Grundpreise voraussichtlich um 30 000 Euro. 

PLA auf einen Blick 

• Neuer, relativ günstiger Integrierter in Monocoque-Technik
• Zwei Modelle mit Einzel- oder Queensbett-Grundriss
• Neue Günstig-Baureihe Mister mit Alkoven und Teilintegrierten
• Teils wahlweise auf Fiat Ducato oder günstigem Citroën Jumper

Vergleichstest: Forster T 738 EB/Sunlight T 67/ Weinsberg TI 700 MEH

Foto

Bartosch

Datum

10. November 2015
Dieser Artikel stammt aus Heft promobil 09/2015.
Hier finden Sie alle Artikel dieser Ausgabe im Überblick.
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
Dethleffs Globebus I 06:10 Dethleffs Globebus I 6 im Test vor 4 Tagen
344 Aufrufe
01:33 Eriba Nova GL 60 Edition vor einer Woche
213 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z