Alles über Concorde
Rückbesinnung 3 Bilder Zoom

Wohnmobil-Neuheiten bei Concorde (2016): Rückbesinnung

Nachdem Concorde sein Liner-Angebot komplett modernisiert hat, sind jetzt wieder die Alkoven an der Reihe. Neu sind die Cruiser-Modelle auf Basis des Iveco Daily 60 C 15 und des Eurocargo 75 E 19. 

Mit mächtigen Alkovenmodellen gelang der Marke Concorde einst der Aufstieg in die Luxusklasse – bis sie mehr und mehr von Integrierten verdrängt wurden. Jetzt kehren die Alkoven auf breiter Front zurück. Zwar waren bis zum Redaktionsschluss noch keine Fahrzeuge fertiggestellt, doch verspricht Concorde bis zur Messe neue Cruiser-Modelle auf Basis des Iveco Daily 60 C 15 und des Eurocargo 75 E 19, mit denen Concorde wieder Präsenz in der Klasse unter 7,5 Tonnen demonstriert.

Bei den Integrierten ist dagegen Feinarbeit an den Grundrissen angesagt. So bekommt beispielsweise der neue Credo 841 L eine große Sitzgruppe mit optionalem Barsitz. Die erneuerten Carver-Einrichtungen verfügen über ein neues Badkonzept mit separatem Toilettenraum und zwei zusätzlichen Kleiderschränken. Der Charisma, der nun serienmäßig auf dem Iveco Daily basiert, wurde als 920 G für den Transport des neuen Smart ausgelegt.

Concorde-Neuheiten 2016 auf einen Blick 

• Alkovenbaureihe Cruiser wieder auf Iveco-Daily-Chassis lieferbar
• Zwei neue Grundrisse in der Credo-Baureihe auf Iveco Daily
• Vier von fünf Grundrissen für den Carver erneuert
• Neuer Einzelbetten-Grundriss im Liner Plus mit neun Meter Länge 

Vergleichstest: Forster T 738 EB/Sunlight T 67/ Weinsberg TI 700 MEH

Foto

bartosch

Datum

6. November 2015
Dieser Artikel stammt aus Heft promobil 09/2015.
Hier finden Sie alle Artikel dieser Ausgabe im Überblick.
5 4 3 2 1 5 5 1
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z