Zoom

Test: Warnlicht

Wer rückwärts fährt, sollte wissen, wo es langgeht. Dabei helfen ihm Rückspiegel, Rückfahrkamera oder -warner. Ähnlich wichtig ist es, beim Rangieren wahrgenommen zu werden. Hier hilft das Warnlicht von Pekatronic, das aus einer Halogenlampe sowie einem Tongenerator besteht und gegen die Birne im Rückfahrscheinwerfer getauscht wird. Legt man nun den Rückwärtsgang ein, fängt das Warnlicht an, Radau zu machen wie ein durchgeknalltes Computerspiel. Heftig genug, um auch von schwerhörigen Fußgängern gehört zu werden. Info: Telefon 0 41 06/40 41, www.autoalarm24.de.

promobil Logo

Autor

Datum

30. November 2006
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Videos
Gewinnspiel 01:07 Technik Caravane 2017 - Video vor 5 Tagen
48 Aufrufe
Heck 09:56 Frankia I 840 Plus im Test vor einer Woche
688 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video