Alles über Ford Transit
Megatest: Basisfahrzeuge 2014
Weitere Artikel zu diesem Thema
Megatest, Basisfahrzeuge, So testet promobil 8 Bilder Zoom

Megatest Fiat, Ford, Mercedes, Renault, VW: So testet promobil Wohnmobil-Basisfahrzeuge

2014 kamen viele neue Transporter auf den Markt. promobil starte deshalb einen großen Vergleichstest. Das Verkehrssicherheitszentrum Bielefeld bot ideale Bedingungen für den internationalen Basisfahrzeugtest.

Wenn so viele Hersteller neue Transporter auf den Markt bringen wie zuletzt, ist die Zeit reif für einen großen Vergleichstest. Da an den Basisfahrzeugen der 3,5-Tonnen-Klasse nicht nur Wohnmobilfahrer, sondern auch die Transportbranche interessiert ist, war die Idee schnell geboren, gemeinsam mit der Schwesterzeitschrift Lastauto & Omnibus einen großen Test zu organisieren und dazu auch internationale Kollegen einzuladen.

Alle relevanten Hersteller von Basisfahrzeugen in dieser Klasse wurden darum aufgefordert, ein Testfahrzeug zur Verfügung zu stellen, das den Anforderungen des Testteams für eine möglichst gute Vergleichbarkeit entsprach.Vorgaben waren etwa eine Motorisierung um 150 bis 165 PS, eine mittlere Länge und Höhe sowie eine Testbeladung bis zum zulässigen Gesamtgewicht minus 200 kg. Für die Sonderausstattung sollte ein Limit von 5000 Euro gelten; davon ausgenommen waren Fahrerassistenzsysteme. Fiat, Ford, Mercedes, Renault und Volkswagen stellten sich der Herausforderung. Den zuletzt neu vorgestellten Daily hat Iveco leider kurzfristig zurückgezogen, weil bei den verfügbaren Exemplaren offenbar noch Zweifel bestanden, ob sie schon voll dem Serienstand entsprachen. Als Testgelände diente das Verkehrssicherheitszentrum in Bielefeld, wo neben einem Übungsplatz für Fahranfänger auch ein vielseitiger Fahrdynamik-Parcours verfügbar ist. Die Messungen wurden gemeinsam mit DEKRA-Experten durchgeführt.

Das international besetzte Tester-Team

Jürgen Bartosch promobil
"Die Stärken und Schwächen der fünf Basisfahrzeuge lassen sich nur im direkten Vergleich bis ins Detail herausarbeiten. Das haben wir noch nie so umfangreich gemacht."

Markus Braun  Lastauto & Omnibus, Deutschland & Traktuell, Österreich
"Das gute Fahrwerk und das zuverlässig arbeitende ESP machen den VW Crafter zu einem sicheren und komfortablen Arbeitstier."

Jean-Michel Gales  Camping-Car Magazine, Frankreich
"Ich mag den Ford Transit wegen des schönen Designs, der guten Übersichtlichkeit und der geringen Geräuschkulisse."

Giovanni-Battista Bertolani  Plein Air, Italien
"Der Fiat Ducato ist so schön, wie ein italienisches Fahrzeug nur sein kann. Er ist aber auch modern und hat sehr viel Laderaum."

Paul Quadvlieg  Bestelauto, Niederlande
"Der neue 165-PS-Motor im Renault Master hat mich überzeugt. Er ist sehr elastisch und selbst im 6. Gang auf der Autobahn mit Beladung will er immer noch mehr."

Rolf Grob  Mobilität-Verlag, Schweiz
"Beim Fahrzeug von Mercedes-Benz hat es mir besonders der Fahrkomfort und das Handling angetan."

Vergleichstest: Forster T 738 EB/Sunlight T 67/ Weinsberg TI 700 MEH

Foto

Karl-Heinz Augustin, Rolf Grob

Datum

8. Oktober 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
02:15 Offroad-Fahrschule mit promobil vor 4 Tagen
99 Aufrufe
06:27 Bürstner Lyseo 2016 Supercheck vor einem Monat
557 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z