Premiere: Mercedes Sprinter 8 Bilder Zoom

Premiere Mercedes Sprinter: Saubere Leistung

Der neue Sprinter glänzt mit besonders sauberen Motoren, geringem Verbrauch und einer Handvoll neuer Assistenzsysteme für mehr Sicherheit. So will der Mercedes-Transporter weiter an der Spitze bleiben.

Wie frisch vom Friseur, so wirkt der neue Sprinter auf den, der ihm unverhofft auf der Straße begegnet. Wie bei einem Bekannten, den man mal wieder trifft und denkt, „irgendetwas hat sich an ihm verändert - nur was?“

Ob man es neue Generation oder neudeutsch Facelift nennen soll - die Änderungen liegen irgendwo dazwischen. Alle Laderaummaße des Kastenwagens bleiben unverändert - das erleichtert den Campingbus-Ausbauern die Arbeit. Auch die Radstände und das Fahrwerk sind identisch wie auch ein Großteil des Armaturenbretts.

Was also ist neu im Mercedes Sprinter?

Das Gesicht wurde umgestaltet und reiht sich in die Linie ein, die kürzlich der Stadtlieferwagen Citan begründete. Markant ist der Grill mit drei gelochten Rippen und einem Rahmen in Wagenfarbe sowie ein trapezförmiger Lufteinlass im Stoßfänger. Die Scheinwerfer reichen seitlich weiter um die Ecken und laufen spitzer zu.
Unter der Haube warten deutlich weitreichendere Veränderungen: eine neue Motorengeneration, die schon jetzt die kommende Abgasnorm Euro VI erfüllt. Dafür wurden die Motoren mit AdBlue-Systemen ausgestattet. Bei dieser, in schwereren Lkw bereits weit verbreiteten Technik, wird Harnstoff in Form eines zusätzlichen Additivs in den Abgasstrang eingespritzt, um die Nachverbrennung zu optimieren. Das AdBlue wird über einen Stutzen im Motorraum in einen 18-Liter-Tank eingefüllt. Eine Tankfüllung soll für etwa 6000 Kilometer reichen. Wer noch nicht auf die neue, rund 1200 Euro teurere und 30 Kilo schwerere Abgastechnik umsteigen möchte, bekommt die Vierzylinder-Motoren aber weiterhin auch in Euro-5-Technik.

Neben den verbesserten Motoren tragen weitere Maßnahmen zur Senkung des Kraftstoffverbrauchs bei, wie eine reibungsärmere Hinterachse und effizientere Nebenaggregate. Optional gibt es zudem ein Blue-Efficiency-Paket unter anderem mit Start-Stopp-Automatik, das den Kraftstoffverbrauch des Kastenwagens auf unter 7 L/100 km senken soll.

Sicherheit ist das zweite Steckenpferd des neuen Sprinter. Ein Seitenwind-Assistent ist bereits serienmäßig, der Windeinfluss erkennt und durch gezieltes Abbremsen einzelner Räder ein seitliches Versetzen des Fahrzeugs vermindert. Das System wird es zunächst nur für Kastenwagen geben, Fahrgestelle sollen aber folgen.

Generell nur für Kastenwagen eignet sich der optionale Totwinkel-Assistent, der vor im Spiegel unsichtbaren Fahrzeugen warnt. Außer bei Integrierten kann dagegen der Spurhalte-Assistent zum Einsatz kommen. Eine Kamera hinter der Windschutzscheibe beobachtet die Fahrbahn und warnt vor seitlichem Abdriften. Auf diesem System beruht auch der Fernlicht-Assistent, der für ein automatisches Abblenden der Scheinwerfer sorgt.

Ebenfalls als Extra wird zudem ein Abstandswarn- und Brems-Assistent angeboten, der vor zu geringem Sicherheitsabstand warnt und bei einer Notbremsung für bestmögliche Verzögerung sorgt.

Was bedeutet Euro VI?

Im Dschungel der Abgasnormen findet man sich nicht leicht zurecht. Grundsätzlich muss man die Normen für Nutzfahrzeuge (römische Ziffern) und Pkw (lateinische Ziffern) unterscheiden, die praktisch nichts miteinander zu tun haben. Während für neue Pkw die Euro 6 ab September 2014 verbindlich wird, tritt für neue Lkw die Euro VI bereits zum Januar 2014 in Kraft. Und was gilt für Reisemobile? Sie orientieren sich an den Pkw-Normen. Jetzt einen Euro-VI-Motor zu wählen bringt, außer einem guten Umweltgewissen, aktuell weder bei Steuern noch Umweltzonen Vorteile. Ob es sich langfristig auszahlt, ist kaum vorherzusagen.

Vergleichstest: Forster T 738 EB/Sunlight T 67/ Weinsberg TI 700 MEH

Foto

Jürgen Bartosch, Werk

Datum

14. Juli 2013
5 4 3 2 1 5 5 1
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
06:27 Bürstner Lyseo 2016 Supercheck vor einem Monat
491 Aufrufe
Der markante Rahmen mit den c-förmigen Rückleuchten prägt die Rückseite des C-Tourer. 10:39 Carthago C-Tourer I im Supercheck vor einem Monat
858 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z