Alles über Eura Mobil Integra Line
Die neue Version des Integra ist frischer. 7 Bilder Zoom

Eura Mobil Integra Line (2016): Gut zugehört und aufgefrischt

Zweieinhalb Jahre nach seiner Erstvorstellung frischt Eura Mobil den Integra Line auf und merzt ein paar Malaisen aus. Außerdem gibt es einen neuen Grundriss mit reichhaltigem Ausstattungspaket.

Als der Eura Mobil Integra Line Ende 2012 exklusiv in promobil vorgestellt wurde, war das eine kleine Sensation. Ein Integrierter von Eura Mobil mit holzfreier Aufbautechnik, Doppelboden und Warmwasserheizung für unter 60.000 Euro Startpreis – das ließ aufhorchen. Zweieinhalb Jahre später und um ein paar Erfahrungen reicher haben sich zu den positiven Kennzahlen auch ein paar Kritikpunkte angesammelt, die Eura nun abarbeitet. Für noch mehr frischen Schwung ersann man im rheinhessischen Sprendlingen zudem einen neuen Grundriss und schnürte dazu ein reichhaltiges Ausstattungspaket.

Allen Integra Line zugute kommt eine konstruktive Veränderung. Der Aufbauboden ist nun im Heckbereich abgesenkt und schafft mehr Innenhöhe für die Stauräume und Garagen, in die dadurch Fahrräder besser hineinpassen. Im Fahrerhaus wurden die Verkleidungsteile rund ums Armaturenbrett überarbeitet und tragen nun eine wertiger wirkende, geriffelte Oberfläche. Der Fahrer freut sich zudem über einen deutlich bequemer zu fassenden Griff an der serienmäßigen Tür. Und wer das grob gemaserte Holzdekor in der Chalet-Mobil-Studie mochte, bekommt dies nun auch optional im Serien-Integra-Line. Das neue Modell 655 EB bleibt unter sieben Meter Länge, bietet aber dennoch bequeme Einzelbetten, einen raumhohen Kleiderschrank, einen 140-Liter-Kühlschrank und ein Bad mit abtrennbarer Duschkabine. Als Mondial-Sondermodell ist für rund 70.000 Euro bereits die Klimaautomatik, ein Naviceiver, eine Markise und manches mehr an Bord.

Eura Mobil Integra Line 655 EB Mondial im Überblick

Preis: ab 69.990 Euro
Basis: Fiat Ducato, Flachrahmen, Frontantrieb, 96 kW/130 PS Gesamtgewicht: 3500 kg
Länge/Breite/Höhe: 6990/2320/2880 mm
Empfohlene Personenzahl: 2–4
Baureihe: Die Mondial-Sonderserie beschränkt sich auf das neue Einzelbetten-Modell unter sieben Meter Länge. In der normalen Integra-LineSerie stehen zehn Modelle zur Wahl.
Info: www.euramobil.de

Vergleichstest: Forster T 738 EB/Sunlight T 67/ Weinsberg TI 700 MEH

Foto

Jürgen Bartosch

Datum

11. September 2015
Dieser Artikel stammt aus Heft promobil 08/2015.
Hier finden Sie alle Artikel dieser Ausgabe im Überblick.
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
02:15 Offroad-Fahrschule mit promobil vor 5 Tagen
114 Aufrufe
06:27 Bürstner Lyseo 2016 Supercheck vor einem Monat
557 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z