Adria Compact SLS 9 Bilder Video Zoom

Premiere Adria Compact SLS: Der Teilintegrierte mit Heck-Slide-Out

Noch ist der Adria Compact SLS eine Studie. Doch schon Mitte 2016 soll der kompakte Teilintegrierte mit Slide-Out in den Handel gehen. Manchmal kommen Sensationen ganz klein und unscheinbar daher.

Dabei ist der Compact SLS, den Adria auf dem Caravan-Salon präsentierte, ein echter Knaller: Zum einen, weil erstmals ein Hersteller die wohnraumerweiternde Slide-Out-Technik in einem Reisemobil der unteren Mittelklasse einsetzt. Zum anderen, weil Adria sonst nicht gerade zu den besonders experimentierfreudigen Marken zählt. Vielmehr bedient der slowenische Hersteller mit ganz ungewagten Mainstream-Mobilen sehr erfolgreich den Massenmarkt.

Auch die Studie des Compact SLS wirkt ausgesprochen markt- und seriennah. Der Teilintegrierte sortiert sich in der Compact-Baureihe ein, baut auf dem kleinen Querbett-Modell SP auf, das mit 5,99 Meter Länge und 2,12 Meter Breite sehr handlich ausfällt.

Mit dem Slide-Out verfolgt Adria also den Zweck, die Außenmaße fürs Fahren gering zu halten. 3,45 Meter Radstand tun das ihre, um das Mobil problemlos durch verwinkelte Innenstädte und über spitzkehrige Alpenpässe zu zirkeln. Erfahrung mit Slide-Outs hat Adria bereits bei Caravans für den australischen Markt gemacht. Beim Compact SLS schiebt sich der Erker wie eine Schublade etwa 70 Zentimeter aus der Heckwand. Geführt wird der rund 50 Kilo schwere Erker an vier Gewindestangen, die ihn – elektrisch angetrieben – herausfahren oder einziehen. Die unkomplizierte und ziemlich geräuscharme Verwandlung vom Kompakt- zum Komfortmobil dauert zwei bis drei Minuten. Doppelte Dichtungen rundum sollen Wassereintritt verhindern. Als Schutz gegen Laub, Regen oder Schnee von oben dient eine Markise, was zwar nicht besonders elegant aussieht, sich aber – etwa bei US-Mobilen – bewährt hat.

Da zwischen Aufbaukante und Ausschnitt nur etwa 15 Zentimeter liegen, fällt die Breite des Slide-Outs mit fast 1,80 Meter stattlich aus. So bleibt innen genug Platz für die Kopfenden der beiden Längseinzelbetten, denen der zusätzliche Raumgewinn komplett zufällt. Die hohe Fahrradgarage unter dem Bett bleibt vom Slide-Out unangetastet. Die übrige Einrichtung entspricht dem zur Saison 2016 komplett neu entwickelten Compact SP.

Die Nachfrage vor Redaktionsschluss ergab, dass noch auf dem Caravan-Salon die Entscheidung zur Serienfertigung des SLS fiel. Rund 4000 Euro mehr als der normale SL soll das Slide-Out-Modell kosten. Dann sollen jedoch schon das 3,5-Tonnen-Chassis und der 130-PS-Motor Serie sein.

Alle Infos zum Slide-Out-Wohnmobil Adria Compact SLS

Preis: ca. 54.000 Euro
Basis: Fiat Ducato, Flachrahmen, Frontantrieb, ab 96 kW/130 PS
Gesamtgewicht: 3500 kg
Länge/Breite/Höhe: 5999/2120/2710 mm
Empfohlene Personenzahl: 2
Baureihe: Den schmalen Teilintegrierten Compact hat Adria zur aktuellen Saison gründlich modernisiert, äußerlich und innerlich aufgehübscht. Der SLS mit Heck-Slide-Out ergänzt die zwei bestehenden Modelle SP mit Querbett und SL mit Einzelbetten.
Info: www.adria-mobil.com

Supercheck: Concorde Carver 791 L

Foto

Uli Regenscheit

Datum

1. November 2015
Dieser Artikel stammt aus Heft promobil 10/2015.
Hier finden Sie alle Artikel dieser Ausgabe im Überblick.
5 4 3 2 1 4,5 5 2
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
02:34 caravaning_Anhänger_ankuppeln vor 3 Tagen
165 Aufrufe
Westfalia Sven Hedin 2018 - Pop Out Westfalia Sven Hedin (2018) mit Pop-Out vor 5 Tagen
445 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z