Zoom

Test: Mobile Technology Batterie-Computer

Dieses nachrüstbare Einbaugerät wird als elektrische Tankuhr gehandelt. Das 211 Euro teure Gerät misst und kalkuliert die echte Restkapazität der Batterie. Zudem informiert das gut ablesbare LC-Display über Lade- und Entladestrom sowie über die Spannung des Akkus. Mehrere Warnfunktionen bei Überspannung und niedrigem Ladezustand runden die Funktionen ab.
Im Test präsentierte sich der Bordcomputer überzeugend. Abweichungen zum Laborgerät blieben bei den Spannungs- und Strommessungen stets kleiner als ein Prozent. Bei den Kapazitätsmessungen ergaben sich Differenzen zwischen vier (80 Prozent: 64 Ah zu 60 AH) und acht Amperestunden (40 Prozent: 32 Ah zu 24 Ah).
Diese Abweichungen basieren laut Hersteller darauf, dass der Batterie-Computer die Höhe des Entladestroms in seine Rechnung einbezieht. Ein hoher Strom in kurzer Zeit kann dazu führen, dass die Batterie weniger Strom abgeben kann, als in Wirklichkeit in ihr steckt. Info: Tel. 0 59 71/8 08 09 80.

High-Tech-Strommesser mit Kapazitätsanzeige.

promobil Logo

Autor

Datum

10. April 2005
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Videos
Heck 09:56 Frankia I 840 Plus im Test vor einer Woche
412 Aufrufe
00:43 Hobby Prestige 720 KWFU vor einer Woche
345 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video