Fiat Ducato 7 Bilder Video Zoom

Knaus Box-Life 630 Campingbus: Living in a box

Knaus bringt eine neue Campingbus-Reihe. Den besonders flexiblen Box-Life stellt man sich einfach selbst zusammen. Ihm genügt trotz der Hubbettoption die mittlere Dachhöhe des Ducato.

Der schwedische Möbelriese hat es vorgemacht. "Kombiniere Deine Einrichtung doch einfach, wie Du willst, und das für kleines Geld" – so könnte auch das Motto der neuen Box-Life-Baureihe von Knaus lauten. Sie ist darum auch nicht in erster Linie die billigere Campingbus-Offerte neben den bewährt-soliden Box-Star-Modellen, sondern verfolgt ein neues Baukastenkonzept und prägt zudem ihren eigenen Ausbaustil. Dessen unifarbene Oberflächen wirken klarer und moderner, auf den wohnlichen Touch von Holzdekor wollte man dennoch nicht ganz verzichten. Das Petrolblau-Dekor im unteren Bereich, insbesondere im Heckstauraum, hat aber auch einen ganz praktischen Aspekt: Nicht nur der Farbton, sondern vor allem die HPL-Oberfläche macht es besonders schmutz- und kratzunempfindlich.

Für möglichst viel Stauraum im Heck wanderte der Gaskasten nach vorn. Mit Platz für eine 11-Kiloflasche stört die kompakte Box unter dem Tisch überraschend wenig. Die Sitzgruppe selbst ist relativ geräumig – muss sie auch, damit das optional bei allen Modellen verfügbare, manuell oder elektrisch absenkbare Hubbett, auf seine respektablen Maße von 1,90 mal 1,32 Meter kommt. Zur Wahl stehen zudem ein Kompakt- und ein Raumbad mit Dusche im Gang. Je nach Länge findet sich quer im Heck ein Einzel- oder Doppelbett oder eine Riesenliegefläche, die längs und quer nutzbar und optional zudem höhenverstellbar ist. Der günstigste Box-Life kostet 39.390 Euro.

Einen ersten Test des Knaus Box-Life Campingbus und wie es sich darin wohnt, lesen Sie in der nächsten promobil Ausgabe 5.

Alle Infos zum Knaus Box-Life 630

Preis: ab 45.490 Euro
Basis: Fiat Ducato, Kastenwagen, Frontantrieb, ab 96 kW/130 PS
Gesamtgewicht: 3.500 kg
Länge/Breite/Höhe: 6.360/2.050/2.820 mm
Empfohlene Personenzahl: 2–4
Baureihe: Es gibt drei Grundmodelle in den Längen 5,41, 5,99 und 6,36 Meter. Dazu lassen sich zahlreiche Optionen aus einem umfangreichen Baukastensystem auswählen.
Info: www.knaus.de

Vergleichstest: Forster T 738 EB/Sunlight T 67/ Weinsberg TI 700 MEH

Foto

Jürgen Bartosch

Datum

25. März 2015
Dieser Artikel stammt aus Heft promobil 03/2015.
Hier finden Sie alle Artikel dieser Ausgabe im Überblick.
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z