Zoom

Test: Hobby 560 CM

Leichte Mobile zum günstigen Preis: Zur Saison 2002 wartet Hobby mit einer vollkommen neuen Alkovenbaureihe auf.

Die familiäre Herkunft der neuen Hobby-Alkoven ist unverkennbar. Sie haben gewissermaßen zwei Väter: Zunächst einmal stand die bisherige Alkovenbaureihe (siehe Download-Kasten), die es auch weiterhin geben wird, Pate. Die äußere Form der neuen Modelle ist nahezu identisch mit den bestehenden Alkoven- Modellen des Herstellers aus dem hohen Norden. Wie die Modelle der bekannten AK-Reihe besitzen auch die Alkoven der neuen Baureihe die markant-eckige Form.
Ähnlichkeit weisen die neuen Alkoven aber auch mit ganz anderen Mitgliedern der Hobby- Familie auf: Das Außendesign mit den feinen blauen Linien in Fensterhöhe ist eindeutig den Caravans der Marke entliehen. Nur wer sehr genau hinschaut, wird bemerken, dass die neuen Alkoven sechs statt fünf Dekorstreifen zieren.
Auch bei den Fenstern handelt es sich um Produkte aus dem Caravan-Programm. Gleiches gilt für die Möbel. Sie entstammen der Caravan-Baureihe De Luxe Easy. Das wirkt sich nicht nur vorteilhaft in punkto Produktionskosten aus, sondern trägt auch zur Reduzierung des Gewichts bei, denn der Zusatz Easy steht für Leichtbau.
Um Reduzierung des Gewichts haben sich die Konstrukteure der neuen Modelle auch an anderen Stellen bemüht. Grundsätzlich entsprechen die neuen Alkoven im Aufbau zwar der höherwertigen Hobby-Baureihe, dennoch gibt es einige gravierende Unterschiede:

So sind die Seitenwände der bisherigen Modelle außen sowie innen mit Aluminium beschichtet, während bei den Modellen der neuen Baureihe auf die innere Aluhaut zu Gunsten von Sperrholz verzichtet wird. Auch das trägt dazu bei, Gewicht einzusparen. Hobby weist für das Modell 560 CM übrigens die stattliche Zuladung von 605 Kilogramm aus. Weniger Pfunde als ihre größeren Brüder müssen die neuen Alkoven ohnehin mitschleppen: Ihre Frisch- und Abwassertanks fassen lediglich 110 Liter im Gegensatz zu 120 Frischwasser) und 150 Liter Abwasser) bei den Modellen der bekannten Baureihe. Die beiden Tanks sind bei den drei neuen Modellen im 173 Millimeter hohen Zwischenboden untergebracht. Denn im Gegensatz zu den bisherigen Modellen, deren Basis das Alko- Tiefrahmenchassis bildet, setzt Hobby bei den neuen Alkoven das Originalfahrgestell von Fiat ein. Das spart Kosten, bietet im relativ flachen Zwischenboden allerdings auch weniger Stauraum. Das hier vorgestellte Modell 560 CM verfügt im Heck über einen von beiden Fahrzeugseiten zugänglichen Stauraum. Die 32 x 40 Zentimeter großen Ladeluken setzen dem Verstauen von größeren und sperrigen Gepäckstücken jedoch Grenzen. Über die Klappe im Heck ist auch der Hahn zur Entleerung des Abwassertanks erreichbar.

Ein Pendant für den Frischwassertank gibt es übrigens nicht: Die Entleerung des Frischwassertanks ist nur von innen möglich, indem man den Verschluss am Boden öffnet. Konstruktionsbedingt muss sich die Crew in den neuen Hobby-Alkoven mit einem Gasvorrat von insgesamt 16 Kilogramm zufrieden geben: Der Raum im Fach für die Gasflaschen reicht nur für eine 11- und eine 5-Kilo-Flasche. Der Gang ums Heck offenbart einen weiteren Unterschied zur bestehenden Alkoven- Baureihe: Bei den neuen Modellen fehlen Heckleiter und Dachreling. Den Einstieg ins Mobil erleichtert ein zweistufiger Tritt. Unmittelbar neben der Eingangstür haben die Hobby- Konstrukteure einen Haltegriff installiert, der zugleich als Schirmständer fungiert. Das Modell 560 CM verfügt über eine Heckküche mit Dreiflammkocher und Spüle. Daneben befindet sich der Sanitärraum mit Cassettentoilette und integrierter Dusche. Sie ist wie im vergleichbaren Modell AK 595 CM mit einer Falttür abtrennbar. Grundsätzlich gibt es bei der Ausstattung der Sanitärräume keine Unterschiede zwischen den beiden Alkoven- Baureihen von Hobby. Neben dem hier vorgestellten Modell 560 CM bietet Hobby in seiner neuen Baureihe die Modelle 560 SM und 590 KM an. Der 560 SM verfügt neben der Seitensitzgruppe über eine zusätzliche Hecksitzgruppe; der 590 KM richtet sich an Familien mit Kindern – quer im Heck sind in diesem Modell Etagenbetten untergebracht. Die neue Alkoven-Baureihe bietet somit gleich drei günstige Alternativen zu den höherwertigen Modellen aus eigener Produktion. Immerhin liegt die Preisdifferenz bei rund 10 000 Mark. Nach der Devise – Urlaub leicht gemacht – will Hobby mit einem attraktiven Preis-Leistungs- Verhältnis aber vor allem neue Reisemobilkunden für die Marke gewinnen.

Technische Daten (Stand: September 2001)
Hersteller: Hobby
Modell: 560 CM
Basisfahrzeug: Fiat Ducato 14
Typ: Alkoven
Preis: ab 35600 EUR
Sitze mit Gurt: 4
Schlafplätze: 5
Zul. Gesamtgewicht: 3400 kg
Länge: 5750 mm
Basismotor: Diesel
KW: 94
PS: 127
promobil Logo

Autor

Datum

6. September 2001
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
02:15 Offroad-Fahrschule mit promobil vor 4 Tagen
99 Aufrufe
06:27 Bürstner Lyseo 2016 Supercheck vor einem Monat
557 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z