Alles über Frankia Holiday Class
Zoom

Test: Frankia Holiday Class 650 GD-VS

Mehr Platz für zwei dank Auszug am Aufbauheck.

Während der Fahrt ein handliches Reisemobil, auf dem Stellplatz möglichst viel Wohnraum – ein lang gehegter Wunsch, den Frankia nun auf ganz eigene Weise erfüllt. Die Idee eines hinteren Auszugs lag dabei nahe. Mit dem seitlichen Slide-out der Vario-Space-Modelle hatte man bereits Erfahrungen gesammelt. Doch wollten die findigen Franken bei einer Heckverlängerung nicht auf die so begehrte Fahrradgarage verzichten. Erst ein doppelter Trick brachte eine praktikable Lösung. Zusammen mit Chassislieferant Alko entwickelte man einen Slide-out, der sich zwar aufs Fahrgestell stützt, aber nur den Raum oberhalb der Garage und damit das Bett entscheidend verlängert.

Der ungewöhnliche Gedanke bringt beim T 650 VS ein ebenso ungewohntes Erscheinungsbild mit sich. Damit die Auszugtechnik nicht die Höhe von Garage und Bett einschränkt, steigt das Dach des Teilintegrierten nach hinten an. Tatsächlich wirkt das Bettabteil des GD-VS von außen betrachtet knapper als aus Richtung Wohnraum. Wie bei Garagenmodellen üblich, muss man ein paar Stufen bis zur Liegestatt erklimmen, kann sich dann jedoch auf einem über zwei Meter langen Lager bequem ausstrecken. Doch wäre der T 650 kein echter Frankia, wenn man hier auf eine 08/15-Lösung zurückgreifen müsste: Neben den gezeigten Einzelbetten kommt auch eine riesige durchgehende Liegefläche in Frage (650 BD-VS) oder im QD-VS ein so genanntes Queensbett. Wie bei den gleichnamigen US-Vorbildern handelt es sich dabei um ein mittig installiertes Längsbett. Vorteil: Unruhige Schläfer können das Bett verlassen, ohne den Partner zu wecken. In allen drei Fällen bleibt der Wachstumseffekt identisch:

Beträgt die Gesamtlänge auf Tour 6,80 Meter, nächtigt man wenig später in einem Acht-Meter-Mobil. Beim Druck auf eine Taste im Heckbereich fährt der Auszug elektrisch aus. Am Serienmodell wird eine ausrollbare Markise dafür sorgen, dass weder Schnee noch Herbstlaub die Mechanik des Auszugs beeinträchtigen können. Das Thema Aufbaustabilität sieht man bei Frankia gelassen. Bei allen Modellen verbindet eine solide Ringkernkonstruktion die Wände, die ihrerseits zusätzliche Steifigkeit durch eingelassene Aluminiumprofile gewinnen. Eine trickreiche Modellpolitik verleiht dem Aufbau des 650 VS außerdem viele Gesichter. Neben der T-Ausführung gibt es den 650 Vario-Space ebenso als Alkovenmobil und Integrierten, jedoch nur auf Fiat-Fahrgestell. Weitere Variationen erlaubt das Innenleben: Drei Sitzgruppen, drei Tischplatten und zwei Tischfüße gestatten die Zusammenstellung des ganz persönlichen Wohnraums. Noch Wünsche offen?

Technische Daten (Stand: September 2003)
Hersteller: Frankia
Modell: Holiday Class 650 GD-VS
Basisfahrzeug: Fiat Ducato Maxi
Typ: Teilintegrierter
Preis: ab 67400 EUR
Sitze mit Gurt: 4
Schlafplätze: 5
Zul. Gesamtgewicht: 4000 kg
Länge: 6830 mm
Breite: 2300 mm
Höhe: 3150 mm
Basismotor: Diesel
KW: 94
PS: 127
promobil Logo

Autor

Datum

2. September 2003
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
06:27 Bürstner Lyseo 2016 Supercheck vor einem Monat
529 Aufrufe
Der markante Rahmen mit den c-förmigen Rückleuchten prägt die Rückseite des C-Tourer. 10:39 Carthago C-Tourer I im Supercheck vor einem Monat
944 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z