Zoom

Test: Faltrad

Wer’s hat, hat Spaß: Das Helios von Dahon macht Reisemobilisten erst wirklich spontan.

Brötchen holen, ein paar Kugeln Eis schlecken oder schnell mal runter zum Strand: Es gibt viele Dinge im Leben eines Reisemobilisten, die mit dem Helios P8 von Dahon deutlich leichter von der Hand gehen. Kein Wunder, ist das 649 Euro teure Klapprad doch je nach Fingerfertigkeit binnen maximal einer halben Minute vom kleinen Taschenpaket (80 x 67 x 41 Zentimeter) zum voll funktionsfähigen Fahrrad umgebaut. Leichter von der Hand gehen Erledigungen mit dem Dahon im Übrigen auch, weil es mit seinen 11,9 Kilogramm – ohne die im Straßenverkehr vorgeschriebene Beleuchtungsanlage – und den kleinen 20-Zoll-Rädchen einen optimalen Kompromiss aus kompakten Abmessungen, geringem Gewicht und guten Fahreigenschaften darstellt. Auch auf längeren Touren kommt man sich auf dem Helios nicht vor, als säße man auf einem zu heiß gekochten Erwachsenen- oder gar einem Kinderrad. Selbst die Ausstattung, bei früheren Falträdern oft problematisch, kommt dank gebürstetem Alurahmen, Hohlkammerfelgen und Shimano-Schaltung solide daher. Info: 0 42 51/81 12 54.

Wendiger, tourentauglicher Flitzer mit robuster Technik und bequemer Sitzposition.

promobil Logo

Autor

Datum

1. Januar 2005
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Videos
Gewinnspiel 01:07 Technik Caravane 2017 - Video vor 4 Tagen
48 Aufrufe
Heck 09:56 Frankia I 840 Plus im Test vor einer Woche
688 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video