Alles über Chausson Welcome
Zoom

Test: Chausson Welcome 74

In den letzten Wintertagen präsentiert der französische Hersteller eine heiße Frühjahrsneuheit.

Das Eis ist gebrochen. Als erster Großserienhersteller baut Chausson auf den Ford Transit mit Frontantrieb und Flachbodenchassis. Sehr genau hatte Ford zuvor die Bedürfnisse von Reisemobilfahrern sowie -entwicklern sondiert und ein neues Fahrgestellangebot bereitgestellt, das auf den Marktführer Fiat Ducato zielt. Bei Chausson griff man spontan zu und verwandelte den nun auch mit abgesenktem Blechboden erhältlichen Ford in einen ansprechenden Teilintegrierten. In dieser Rolle tat sich der klassische Transit mit Leiterrahmen und Heckantrieb stets schwer. Der neue Chausson Welcome 74 fällt nicht höher aus als seine Fiat-Geschwister. Wie beim Ducato treibt der Motor die Vorderräder an. Besonderheit des Ford: Sein TDCI-Motor wurde für Pkw entwickelt. Man merkt es gleich nach dem Kaltstart. Das Common-Rail-Aggregat hält sich mit Arbeitsgeräuschen zurück und behält seine guten Manieren auch bei höherem Tempo bei.

125 PS bringen den Dreieinhalb-Tonner rasch in Schwung. Trotz des kleinen Hubraums von nur zwei Litern mangelt es dem Motor ebenso wenig an Durchzugskraft. Mit einem Drehmoment von 285 Nm erreicht er das Niveau seiner Leistungsklasse. Anders als in den meisten anderen Transportern sitzt der Schalthebel nicht im Armaturenbrett. Das erschwert den Durchgang zum Wohnbereich, nicht aber den Gangwechsel. Dank leichtgängigem, präzise geführtem Hebel artet das Schalten nicht in Arbeit aus. Neue Wege ging Chausson auch bei der Einrichtung des Welcome 74. Zugunsten handlicherer Abmessungen entschied man sich für eine Sitzgruppe mit Längsbänken, die mit drehbaren Vordersitzen erweitert werden kann – eine bequeme Variante für Paare, die nicht auf sichere Mitfahrerplätze angewiesen sind. Für diese Zielgruppe hat Chausson auch das fast zwei Meter lange Bett zugeschnitten. Nebenan nutzt das Bad den Raum gut aus und gefällt durch die mit einer einteiligen Acrylglastür abtrennbaren Dusche.

Viel Freiraum entsteht im Eingangsbereich durch die Winkelform des Küchenblocks. Dennoch fand man Platz für einen hohen, 135 Liter großen Kühlschrank mit automatischer Energiewahl. Ein ausklappbares Brett oberhalb der Liegefläche erweitert bei Bedarf die Küchenarbeitsfläche – oder erlaubt das Frühstück im Bett. Nette Kleinigkeiten erleichtern auch andernorts das Leben an Bord. Neben dem Einstieg nehmen Netze den Hosentascheninhalt auf. Hinter einer Seitenklappe der Sitztruhe verschwinden die Schuhe. Eigenheiten leistet sich der Welcome 74 einmal mehr bei der Bordtechnik. Statt einer Gasheizung sorgt wintertags eine dieselbetriebene Webasto-Heizung für Wärme. Dabei schlagen sich die Spezialitäten nicht bei den Kosten nieder. Ab 40 000 Euro erhältlich, gehört der neue Chausson unter den Teilintegrierten sogar zu den Preisbrechern.

Technische Daten (Stand: März 2004)
Hersteller: Chausson
Modell: Welcome 74
Basisfahrzeug: Ford FT 350
Typ: Teilintegrierter
Preis: ab 39247 EUR
Sitze mit Gurt: 2
Schlafplätze: 4
Zul. Gesamtgewicht: 3500 kg
Länge: 6490 mm
Breite: 2300 mm
Höhe: 2720 mm
Basismotor: Diesel
KW: 92
PS: 125
promobil Logo

Autor

Datum

22. März 2004
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
06:27 Bürstner Lyseo 2016 Supercheck vor einem Monat
529 Aufrufe
Der markante Rahmen mit den c-förmigen Rückleuchten prägt die Rückseite des C-Tourer. 10:39 Carthago C-Tourer I im Supercheck vor einem Monat
920 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z