Premiere: Caravan-Salon, Westfalia Columbus 5 Bilder Zoom

Vorstellung Westfalia Columbus: Westfalias weißer Riese

Hier kommt der bisher längste Westfalia-Campingbus: Der Columbus 640 ist in zwei Varianten zu haben - Entweder mit zwei getrennten Einzelbetten oder 1,20-Meter breiten französischem Bett im Heck.

Es darf noch ein wenig mehr sein. Mit dem Columbus stieg Westfalia vor zwei Jahren in die populäre Klasse der Fiat-Ducato-Ausbauten ein. Jetzt streckt Westfalia den Columbus auf 6,36 Meter. Der neue 640 ist dank unverändertem Radstand kaum unhandlicher als die Sechs-Meter-Variante, hat aber entscheidend mehr Platz. Westfalia nutzt ihn für den Schlafkomfort. Im 640 E darf man es sich im Heck auf Einzelbetten bequem machen. Das ist unter Ducato-Ausbauten nichts grundsätzlich Neues, doch gelingt es den Westfalen einmal mehr, eigene Ideen ins Spiel zu bringen.

Der hintere Teil der Liegefläche kann beispielsweise um 90 Grad hochgeschwenkt werden, um sperrige Sportgeräte unterzubringen. Im Wohnraum entsteht mehr Platz, sobald man die Liegefläche nach hinten schiebt. Über eigenen Stil braucht man angesichts der weißen Westfalia-Möbel ohnehin nicht diskutieren.

Bewegungsmöglichkeiten, die im Campingbus verblüffen

Einen neuartigen Zuschnitt der Einrichtung bringt die zweite neue Columbus-Ausführung mit: Der 640 F hat ein französisches Bett, also eine längs angeordnete Liegefläche für zwei. Der Vorteil dieses Arrangements: Neben dem maximal 1,20 breiten Bett bleibt ganz hinten auf der Fahrerseite noch Platz für einen großen Kleiderschrank. Davor sind ein Sideboard und ein hochgesetzter Kühlschrank untergebracht.

Auch hier gibt sich das Bett flexibel. Man kann das Kopfteil hochstellen und die gesamte Liegefläche nach hinten schieben. Nicht zuletzt dadurch verblüfft der 640 F mit Bewegungsmöglichkeiten, die man in Campingbussen ganz selten antrifft. Man kann nahezu von Bug bis Heck spazieren gehen.

640 E und 640 F sind jeweils ab rund 52.000 Euro zu haben. Der Aufpreis von 2.000 Euro gegenüber dem Columbus 600 mit Querbett erscheint für Langschläfer gut angelegt.

Daten und Preise: Westfalia Columbus 640 E

Preis: ab 51.900 Euro
Basis: Fiat Ducato, Kastenwagen, Frontantrieb, ab 85 kW/115 PS
Gesamtgewicht: 3500 kg
Länge/Breite/Höhe: 6363/2050/2580 mm
Empfohlene Personenzahl: 2-3
Baureihe: Die Columbus-Familie umfasst nun drei Modelle: den 600 D mit Querbett, den 640 F mit Längsbett und den 640 E.
Info: Telefon 05242/150, www.westfalia-mobil.de

Einstieg mit Amundsen

Der günstigste Westfalia mit Sanitärraum heißt Amundsen. Dabei handelt es sich um eine neue Baureihe auf Basis des Fiat Ducato, die unterhalb des Columbus angesiedelt ist. Der Amundsen wird in einem Werk der Rapido-Gruppe in Frankreich gebaut und steht mit zwei Grundrissen zur Verfügung. Der kurze 540 und der lange 640 haben jeweils ein Querbett und eine vergleichsweise große Sitzgruppe. Der 540 nutzt die kleinere Grundfläche durch einen erweiterbarer Sanitärraum besonders gut aus. Einschließlich einer Klimaanlage kostet das Modell 540 ab 44.900 Euro.

Report: Günstige Reisemobile

Datum

29. August 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
06:27 Bürstner Lyseo 2016 Supercheck vor einem Monat
557 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z