Zoom

Test: Akkustaubsauger

Viele Zwölf-Volt-Sauger sind so schwach auf der Brust, dass sie höchstens als Tischgerät für den umgekippten Aschenbecher taugen. Nicht so der Powervac PV-100 von Waeco, der bei einer Leistung von 90 Watt einen erstaunlichen Sog entwickelt. rotbrösel, Fasern und Haare putzte er locker vom Teppich. Sand auf glattem Boden verschluckte er spielend. Eingetretener Schmutz verlangte mehrmaliges Nacharbeiten. Das Gerät ist wie ein Gewerbesauger aufgebaut, verfügt über einen Schmutzbehälter ohne Papierbeutel und kann deshalb auch Flüssigkeiten aufsaugen. Der Stofffilter lässt sich einfach reinigen und immer wieder verwenden. Das mitgelieferte Ladegerät lädt den Zwölf-Volt-Akku bis zu seiner Kapazität von 2,6 Ah und schaltet dann automatisch ab. Ein voller Akku reicht für rund 15 Minuten Saugen. Erfreulicherweise lässt sich ein kaputter Akku relativ unproblematisch tauschen. Der Preis inklusive Ladegerät, kurzem Schlauch, Polster- und Fugendüse liegt bei etwa 50 Euro. Info: Tel. 0 25 72/87 90.

Handlicher Putzhelfer für unterwegs

promobil Logo

Autor

Datum

2. Oktober 2004
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Videos
06:27 Bürstner Lyseo 2016 Supercheck vor einem Monat
529 Aufrufe
Der markante Rahmen mit den c-förmigen Rückleuchten prägt die Rückseite des C-Tourer. 10:39 Carthago C-Tourer I im Supercheck vor einem Monat
944 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z