Zoom

Test: Absenkbarer Fahrradträger

Nicht jedermann ist in der Lage, seinen Heckfahrradträger mit Anstand zu beladen. Manchmal fehlen die Muckis, und manchmal ist das Transportgestell am Reisemobil einfach zu hoch angebracht. Der Fiamma Carry Bike Lift Pro stoppt die Peinlichkeiten, denn seine Schienen lassen sich an zwei Nylon-Bändern per Kurbelantrieb um 77 Zentimeter in kommode Gefilde absenken (beim Testwagen auf rund 80 Zentimeter über Grund). Die Übersetzung wurde so gewählt, dass sich auch der mit 50 Kilogramm voll beladene Träger bequem bewegen lässt. Allerdings sind über 100 Kurbelumdrehungen nötig, um den Träger auf und ab zu bewegen. Dieser hält auch in jeder Zwischenposition sicher. Im hochgekurbelten Zustand stützt sich der Träger auf dem Grundgestell ab, er hängt nicht etwa labil in den Nylon-Seilen. Einen robusten Eindruck macht auch das Konstrukt mit über drei Zentimeter starken Aluminiumrohren. Beladen wird der Fiamma-Träger schnell und einfach. Positiv fallen die Schnellverschlüsse auf, die aber leider für ganz dicke Mountainbike-Gummis nicht lang genug sind. Mit rund 400 Euro kostet der Träger das Doppelte eines starren Mulis. Telefon 0 97 26/90 72 10.

Ein Träger, der Probleme löst – beim Hochheben oder wegen einer extremen Trägerposition.

promobil Logo

Autor

Datum

15. Dezember 2004
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Videos
Dethleffs Globebus I 06:10 Dethleffs Globebus I 6 im Test vor einem Monat
1.495 Aufrufe
01:33 Eriba Nova GL 60 Edition vor einem Monat
618 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z