Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Stellplatz-Tipps für die Rhön-Region

Wohnmobil-Tour durchs Mittelgebirge

Stellplatz-Tipps Rhön Foto: Volker Hammermeister, Arnulf Müller, Tourismus Fulda, Archiv 29 Bilder

Bayern, Hessen und Thüringen teilen sich die Landschaft der Rhön. Reisemobilisten empfängt die Region mit vielen naturnahen Stellplätzen. promobil stellt die einzelnen Stellplätze vor.

31.12.2016

Die Herkunft des Namens Rhön ist bis heute nicht eindeutig geklärt. Die Kelten kannten die Wörter „Roino, Rinn“ oder „Rann“ als „Hügel“ oder „Berg“. Diese Interpretation ist für den sofort plausibel, der sich von Fulda aus Richtung Osten bewegt. Dann erscheint am Horizont eine Reihe charakteristischer Berge von gleicher Statur, um die sich eine Sage rankt: Hier sollen die Riesen einst eine Kegelbahn betrieben haben. Das sogenannte Hessische Kegelspiel nimmt Bezug auf eine Landschaft, die in grauer Vorzeit entstand, als die afrikanische Platte Europa rammte und sich die Alpen auffalteten. Damals riss weiter nördlich die Erdkruste auf, und Magma schoss nach oben: Es wuchsen die 300 Vulkane der Rhön.

Politisch teilen sich heute drei Bundesländer diese muntere Mittelgebirgslandschaft: Bayern, Hessen und Thüringen. Vier Jahrzehnte lang war jedoch mittendrin der Eiserne Vorhang eine unüberwindliche Hürde. Ost und West belauerten sich von Beobachtungstürmen aus, wie sie in der Nähe von Hünfeld noch zu besichtigen sind. Die Konfrontation der beiden Militärblöcke ist im „Point Alpha“ durch Ausstellungen, Grenzanlagen, das US-Camp, Wach- und Beobachtungstürme sowie den Kolonnenweg der DDR-Grenztruppen wieder sehr präsent.

Stellplatz-Tipps Rhön Foto: Volker Hammermeister, Arnulf Müller, Tourismus Fulda, Archiv
Zu jeder Jahreszeit: Die Rhön ist eine gastfreundliche Region für Reisemobilfahrer.

Mit dem Wohnmobil durch die Rhön-Region

Wen die Geschichte nicht interessiert, merkt trotzdem sofort den Unterschied zwischen West und Ost. Grundsätzlich ist die Landschaft sehr abwechslungsreich. Die Straßen winden sich die Berge hoch oder schießen ins Tal. Aber besonders krass sind die Verhältnisse im ehemaligen Osten: Enge Kurven mahnen, das Tempo deutlich zu drosseln, teilweise geht die Fahrt über Kopfsteinpflaster oder schlechte Beläge, die kaum mehr als 50 km/h zulassen. Und immer klebt ein hartgesottener Einheimischer an der Stoßstange, der jede Chance ausnutzt vorbeizukommen.

Die bekannteste Erhebung der Rhön ist wohl die Wasserkuppe. Mit 950 Meter Höhe über dem Meeresspiegel ist sie gleichzeitig der höchste Berg Hessens. Der Gipfel ist nicht bewaldet. Deshalb haben ihn vor 100 Jahren Darmstädter Schüler als ideales Segelfluggelände entdeckt und hier den ersten Weltrekord im Gleitflug aufgestellt. Heute erinnert ein Museum an die ruhmvolle Vergangenheit. Wer möchte, kann auch als Gast selber in die Luft gehen. Bis zu drei Personen zahlen im Motorflugzeug für 20 Minuten 90 Euro. Ein Anbieter ist zum Beispiel Rhönflug Gersfeld (www.rhoenflug-gersfeld.de ).

Abwechslung pur für Wanderer und Geschichtsinteressierte

Im Herzen von Deutschland liegt sie, die Rhön, und sie zählt aufgrund ihrer Topografie zu den abwechslungsreichsten Erholungslandschaften in Mitteleuropa. Den Grundstock der Landschaft bildet das Plateau der Hohen Rhön mit Erhebungen zwischen 800 und 950 Metern. Neben dem 180 Kilometer langen Premium-Wanderweg „Der Hochrhöner“ verfügt die Region über mehr als 20 zertifizierte Rundwanderwege. Außerdem erlaubt eines der größten Mountainbike-Routennetze Deutschlands weite Blicke über Berge und Täler. Basaltformationen mit grünen Borstgraswiesen, auch Matten genannt, wechseln ab mit geheimnisvollen dunklen Mooren. Mit vier großen Flüssen – Fulda, Fränkischer Saale, Werra und Ulster – sowie einer Vielzahl kleinerer Gewässer zählt die Gegend zu den wasserreichsten Gebieten Deutschlands.

Seit 1991 trägt die Rhön das Prädikat Biosphärenreservat, welches von der Unesco an Regionen verliehen wird, die eine intakte Natur besitzen, um den Schutz, die Pflege und die Entwicklung von außergewöhnlichen Landschaften zu sichern. Wen es nach geballter Natur wieder in städtische Regionen zieht, der hat in direkter Nachbarschaft zur Rhön reiche Auswahl, allen voran die Barockstadt Fulda: mit Stadtschloss, imposantem Dom und malerischer Altstadt.

Kommentar von Volker Hammermeister †

Auch Dickschiffe sind hier willkommen

Viele Stellplätze in der Rhön sind sehr gut ausgestattet, liebevoll eingerichtet und für große Mobile geeignet. Auch auf kleinen Anlagen, etwa in Stadtlengsfeld, Hünfeld oder Oberelsbach, kann man sich wirklich wohlfühlen. Je nach Standort bieten sich Wanderungen oder Bike-Touren an, ein Stadtbesuch wie in Meiningen oder ein Wellness-Wochenende in den Bädern Brückenau oder Salzungen.

Stellplatz-Tipps Rhön Foto: Volker Hammermeister, Arnulf Müller, Tourismus Fulda, Archiv

Rhön: Die schönsten Wohnmobil-Stellplätze der Region

36433 Bad Salzungen: Sole-Reisemobilhafen Flößrasen
Stellplatz
: Gebührenpflichtiger Stellplatz für 80 Mobile. Gepflasterte, parzellierte Stellflächen, von Rasenflächen umrandet und mit Bäumen begrünt. Nicht ganz eben. Beleuchtet. Info-Gebäude vor Ort. Stadtzentrum 500 m. Clubs willkommen. Tiere erlaubt.Ganzjährig nutzbar.
Ent-/Versorgung:
Strom, Frischwasser, Entsorgung Grauwasser und Kassettentoilette.
Gebühren
: 8,50 Euro pro Nacht und Mobil. Kurtaxe: 1,50 Euro/Person. Strom: 1 Euro/2 kWh (Wertmünzen). Zahlbar im Info-Gebäude, an der Kasse der Solewelt oder in der Tourist-Information. Wasser: 1 Euro/80 Ltr., 10 Cent/8 Ltr.
Freizeit
: Solewelt und Gradierwerk mit Museum, Bohrturm. Planetarium, Burgsee, Kunstruine Frankenstein, Schnepfenburg.
Standort/Info
: Am Flößrasen 6, GPS 50°48’56”N, 10°14’15”O, Telefon 0 36 95/6 93 40, www.sole-reisemobilhafen.de

36457 Stadtlengsfeld: Stellplatz am Schwimmbad
Stellplatz
: Gebührenfreier, ausgewiesener Stellplatz für 6 Mobile auf dem Parkplatz. Geschotterter, ebener Untergrund, teils parzelliert. Areal beleuchtet. Schatten spendende Bäume am Rand des Parkplatzes. Nahe einer Durchgangsstraße, dennoch weitgehend ruhig, im Sommer tagsüber etwas lauter durch Badebetrieb. Geschäfte und Gastronomie im Ort, 1,5 km entfernt. Tiere erlaubt. Ganzjährig nutzbar.
Ent-/Versorgung:
Strom, Frischwasser, Entsorgung Grauwasser und Kassettentoilette.
Gebühren
: Strom: 50 Cent/kWh.
Freizeit
: Burg Lengsfeld, Rathaus. Säulenbasalt-Aufschluss am Dietrichsberg. Thüringens ältestes Naturschutzgebiet. Im Ibengarten bei Glattbach stehen in einem Buchenwald etwa 400 Eiben, von denen einige bis zu 600 Jahre alt sind. Wer im März oder April kommt, kann sich über eine Vielzahl von Märzenbechern freuen.
Standort/Info:
Eisenacher Straße, GPS 50°47’24”N, 10°06’58”O, Telefon 03 69 65/67 20, www.stadt-stadtlengsfeld.de

36169 Rasdorf: Stellplatz am Freizeitgelände
Stellplatz
: Gebührenpflichtiger Stellplatz für 4 Mobile. Reservierter Teil eines Großparkplatzes unterhalb der Sportanlagen und etwas außerhalb des Ortskerns. Fast ebener, befestigter Untergrund. Maximaler Aufenthalt: 3 Tage. Tiere erlaubt. Ganzjährig.
Ent-/Versorgung:
Strom, Frischwasser, Entsorgung Grauwasser und Kassettentoilette.
Gebühren
: 4 Euro pro Nacht und Mobil. Strom: 1 Euro/12 Std. Wasser: 1 Euro/120 Ltr.
Freizeit
: Vielerlei Rad- und Wanderwege, Spiel- und Freizeitpark „Mikado“, Tennisplatz, Stiftskirche von 831, Wehrfriedhof, Wallfahrtskapelle, Gedenkstätte Point Alpha.
Standort/Info:
Setzelbacher Straße, GPS 50°42’51”N, 09°54’12”O, Telefon 0 66 51/ 9 60 10, www.rasdorf.de

36088 Hünfeld: Wohnmobilstellplatz Hessisches Kegelspiel
Stellplatz
: Gebührenpflichtiger Stellplatz für 18 Mobile. Reserviertes Gelände in ruhiger Lage neben einer Kleingartenkolonie. Drei durch Grünstreifen und Sträucher gegliederte Übernachtungsbereiche. Untergrund aus Perlkies, teilweise leicht abschüssig, nachts beleuchtet. Info-Tafel. Freibad und Freizeitanlagen in Stellplatznähe. Fußweg durch den Bürgerpark ins Zentrum 500 m. Tiere erlaubt. Ganzjährig nutzbar.
Ent-/Versorgung:
Strom, Frischwasser, Entsorgung Grauwasser und Kassettentoilette.
Gebühren
: 5 Euro pro Nacht und Mobil. Parkscheinautomat nimmt Münzen oder Geldkarte. Strom (16 Anschl.): 1 Euro/kWh. Wasser: 1 Euro/120 Ltr.
Freizeit
: Rathaus, St. Bonifatius-Kloster, Museum Modern Art, Konrad-Zuse-Museum.
Standort/Info:
Landerneau- Allee, GPS 50°40’35”N, 09°46’37”O, Telefon 0 66 52/ 18 01 31, www.huenfeld.de

36142 Tann/Rhön: Stellplatz am Festplatz
Stellplatz: Gebührenpflichtiger Stellplatz für 10 Mobile. Weitläufiges Gelände in ruhiger Lage im Grünen und nahe der Innenstadt. Ebener Untergrund aus Schotterrasen. Tiere erlaubt. Ganzjährig.
Ent-/Versorgung:
Strom, Frischwasser, Entsorgung Grauwasser und Kassettentoilette.
Gebühren: 5 Euro pro Nacht und Mobil. Strom: 1 Euro/2 kWh. Wasser: 1 Euro/120 Ltr.
Freizeit: Staatlich anerkannter Luftkurort. Freizeitpark „Rhönräuber Park“, Wander- und Radwanderwege, Freibad, Museumsdorf, Tanner Grenzmuseum. Sehenswert: Stadttor 16. Jh., Sankt- Nikolaus-Kirche, Schlossanlagen, Elf-Apostel-Haus. Zahlreiche Veranstaltungen und Ausstellungen.
Standort/Info: Am Unsbach, GPS 50°38’33”N, 10°01’10”O, Telefon 0 66 82/96 11 11, www.tann-rhoen.de

98617 Meiningen: Stellplatz am Volkshausplatz
Stellplatz
: Gebührenfreier Stellplatz für 5 Mobile. Markierter Bereich im hinteren Teil eines Pkw-Parkplatzes. Der Platz liegt eingebettet zwischen Schlosspark und Englischem Garten an der Werra. Asphaltiert, gepflastert, fast eben. Wird auch von Schaustellern genutzt. 5 Min. ins Zentrum. W-LAN. Tiere erlaubt. Ganzjährig.
Ent-/Versorgung:
Keine V+E am Platz. Kostenlose Entsorgung: Kläranlage, Defertshäuser Weg 32, Mo–Do 7–16 Uhr, Fr 7–13 Uhr.
Gebühren: –
Freizeit: Radfernwege, Premium-Wanderwege, Keltenerlebnisweg, Freizeitzentrum „Rohrer Stirn“. Musiktheater, Schauspiel, Ballett, Puppentheater und Sinfoniekonzerte, Literatur- und Theatermuseum, Galerien. Sehenswert: Schlösser, Paläste und Burgen, Fachwerk- und Bürgerhäuser, Johannes-Brahms-Denkmal, Englischer Garten u. v. m.
Standort/Info: Landsberger Straße, GPS 50°34’27”N, 10°24’46”O, Telefon 0 36 93/45 40, www.meiningen.de

Stellplatz-Tipps Rhön Foto: Volker Hammermeister, Arnulf Müller, Tourismus Fulda, Archiv
Hünfeld: Der Platz lockt mit der Nähe zu Freibad und See.

97645 Ostheim/Rhön: Stellplatz Streuwiese
Stellplatz
: Gebührenpflichtiger Stellplatz für 6 Mobile. Reservierter Bereich auf einem Pkw-Parkplatz am Ortsrand neben einem Bolzplatz. Geschotterte, fast ebene Stellflächen. Kein Schatten, beleuchtet. WC, Info-Tafel. Tiere erlaubt. Ganzjährig nutzbar. Ent-/Versorgung: Strom, Frischwasser, Entsorgung Grauwasser und Kassettentoilette.
Gebühren: 3 Euro pro Nacht und Mobil. Strom: 50 Cent/kWh. Wasser: 1 Euro/80 Ltr. Entsorgung: 1 Euro.
Freizeit: Rad- und Wanderwegenetz, Nordic Walking, Lehrpfade, Reiten, Kutschfahrten, Minigolf, Hallenbad, Kneippbecken, Segelfliegen, Modellfliegen, Kirchenburgen- und Orgelbaumuseum. Sehenswert: historische Altstadt.
Standort/Info: Nordheimer Straße, GPS 50°27’29”N, 10°13’35”O, Telefon 0 97 77/ 18 50, www.ostheim-rhoen.de

97656 Oberelsbach/Rhön: Stellplatz an der Els
Stellplatz
: Gebührenpflichtiger Stellplatz für 6 Mobile an der Els nahe am Ortskern. Das dafür ausgewiesene und beschilderte Gelände hat eine weitgehend ebene, wassergebundene Decke als Untergrund. Direkt daneben Minigolfplatz, Grillplatz und Kneippbecken. Tiere erlaubt. Ganzjährig.
Ent-/Versorgung: Strom, Frischwasser, Entsorgung Grauwasser und Kassettentoilette.
Gebühren: 5 Euro pro Nacht und Mobil. Strom: 50 Cent/kWh. Wasser: 10 Cent/10 Ltr.
Freizeit: Staatlich anerkannter Erholungsort, Spielplatz, Minigolf. Informationszentrum über das Unesco-Biosphärenreservat Rhön, Erstes Deutsches Tabakpfeifenmuseum. Sehenswert: barocke Pfarrkirche St. Kilian.
Standort/Info: Gangolfsstraße, GPS 50°26’30”N, 10°06’49”O, Telefon 0 97 74/9 19 10, www.oberelsbach.de

97653 Bischofsheim/Rhön: Stellplatz am Hallenbad
Stellplatz
: Gebührenpflichtiger Stellplatz für 5 Mobile am Hallenbad. Reservierter Teil eines Parkplatzes in Längsaufstellung. Nicht ganz ebener, asphaltierter Untergrund. Beleuchtet, etwas Schatten. Ruhige Lage mit schöner Fernsicht. Info-Tafel. Eingeschränkter Rangierraum, keine Mobile über 8 Meter. Tiere erlaubt. Stadtzentrum 1,5 km. Ganzjährig.
Ent-/Versorgung: Strom, Frischwasser, Entsorgung Grauwasser und Kassettentoilette.
Gebühren: 5 Euro pro Nacht und Mobil inklusive Kurtaxe. Strom: 0,50 Euro/1 kWh. Wasser: 1 Euro/100 Ltr.
Freizeit: Hallenbad mit Sauna, Skilift, Holzschnitzkurse. Sehenswert: historische Altstadt mit Zehntturm, Ruine Osterburg, Kloster Kreuzberg, Haselbacher Dorflinde, Wendelinuskapelle.
Standort/Info: Viehweg 1, GPS 50°23’40”N, 09°59’50”O, Telefon 0 97 72/91 01 50, www.bischofsheim.info

36129 Gersfeld: Stellplatz am Camping Hochrhön
Stellplatz
: Gebührenpflichtiger Stellplatz für 20 Mobile. Drei Stellplatzetagen liegen in einer Kurve unterhalb einer kaum befahrenen Landstraße und oberhalb eines Gasthofs am Rand des Camping-Areals. Terrassiert und mit Wiesenuntergrund. WC. Keine Mobile über 8 Meter. Tiere erlaubt. Ganzjährig nutzbar.
Ent-/Versorgung: Strom, Frischwasser, Entsorgung Grauwasser und Kassettentoilette.
Gebühren: 10 Euro pro Nacht und Mobil inkl. Ver- und Entsorgung. Strom: 1 Euro/2 kWh. Dusche: 50 Cent.
Freizeit: Rad- und Wanderwege, Mountainbiken, Klettern, Reiten, Segelfliegen. Ski- und Rodelarena Wasserkuppe, Ganzjahres-Freizeitpark mit Sommerrodelbahn (März–Oktober), Rhönbob und Wie-Li (ganzjährig), 4 Skilifte und Snowboard-Halfpipe (bei Schneelage) und Gastronomie. Wildpark.
Standort/Info: Schachen 13, GPS 50°27’44”N, 09°55’09”O, Telefon 0 66 54/78 36, www. rhoenline.de/camping-hochrhoen

97769 Bad Brückenau: Stellplatz im Schlosspark
Stellplatz
: Gebührenpflichtiger Stellplatz für 10 Mobile auf einem Plateau mit Panoramablick über das historische Staatsbad-Ensemble. Asphaltierter Untergrund mit begrünten Flächen. Alle Gesundheits-, Wellness- und Freizeiteinrichtungen sind zu Fuß gut zu erreichen. Keine Mobile über 8 Meter. Tiere erlaubt. Ganzjährig nutzbar.
Ent-/Versorgung: Strom, Frischwasser, Entsorgung Grauwasser und Kassettentoilette.
Gebühren: 8 Euro pro Wohnmobil ab 3 Euro/24 Std., 2 Stunden kostenfrei. Kurtaxe: 2,80 Euro/Person inklusive Leistungspaket der Gastkarte. Strom: 50 Cent/kWh. Wasser: 1 Euro/100 Ltr.
Freizeit: Freizeitbad Sinnflut. Historisches Staatsbad-Ensemble. Hochseilklettergarten, Fahrradmuseum.
Standort/Info: Schlüchterner Straße, GPS 50°18’20”N, 09°44’58”O, Telefon 0 97 41/ 80 20, www.badbrueckenau.com

97779 Geroda: Stellplatz am Bauernhof Wirth
Stellplatz
: Gebührenpflichtiger Stellplatz für 4 Mobile. Reservierte Fläche auf dem Hof. Geteerter und fast ebener Untergrund. Alternative: Wiese hinter dem Hof. Tiere nicht erlaubt. Saison: Ostern bis Oktober.
Ent-/Versorgung: Strom, Frischwasser, Entleerung mobiler Tanks ins WC.
Gebühren: 10 Euro pro Nacht und Mobil.
Freizeit: Beliebter Ausgangspunkt für Wanderungen durch die südliche Rhön. Wanderwege u. a. zu den Ausflugszielen Berghaus Rhön, Kissinger Hütte und Würzburger Karl-Straub-Haus. Drei-Hütten-Loipe. Sehenswert: jüdischer Friedhof.
Standort/Info: Eisenschmiede 6, GPS 50°17’10”N, 09°53’24”O, Telefon 0 97 47/2 05, www.rhoenurlaub.de.vu

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Heft 10/2016
Heft 12 / 2016 9. November 2016 Heftinhalt anzeigen Artikel einzeln kaufen
Fahrzeug-Angebote
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Stellplatz-Radar