Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Stellplatz-Tipp Bad Steben

Stellplatz an der Therme

Stellplatz-Tipp Bad Steben Foto: Hans Jürgen Hess 2 Bilder

Radon, Kohlensäure, Naturmoor – In den Quellen von Bad Steben werden heiledende Nautrschätze zum ganzkörperlichen Wohlbefinden eingesetzt. Die luxuriös anmutende Therme bietet Wellness pur.

14.06.2016 Adel Hess

Im Herzstück des Wellnesstempels von Bad Steben schweift der Blick durch die allseits verglaste Badehalle weit über die Hügellandschaft des Frankenwaldes. Während der Pavillon des Hörens die Sinne mit Licht- und Klangeffekten verwöhnt, betört der Pavillon des Fühlens mit warmem Tropenregen und feinen Düften. Draußen lassen das 34 Grad warme Bassin mit Strömungskanal und Massagedüsen und das noch ein paar Grad wärmere Solebecken auch kühle Außentemperaturen vergessen. Saunaland und Wellness-Dome sind die Faktoren des Vorbeugens und Heilens.

Bad Steben: Wellnessangebote für Wohnmobil-Touristen

Speziell für Reisemobilisten ist das Genussarrangement zugeschnitten und ab zwei Übernachtungen buchbar. Eintritt in die Wasserwelten, Massage, Begrüßungsdrink und Abendessen sowie nicht zuletzt ein VIP-Jeton für die Spielbank sind inbegriffen.

Zur Übernachtung bieten 18 gepflasterte Stellflächen im Anschluss an die Therme einen sauberen und trockenen Standort fürs Mobil. Mit fünf Euro ist die Stellplatzgebühr moderat berechnet, summiert sich aber mit der Kurtaxe von 2,90 Euro pro Person und Nacht und dem Obolus in den Münzautomaten für Strom- und Wasserbezug über die Zwölf-Euro-Marke für zwei Personen.

Der Kurpark samt seinem nördlichen Ausläufer zum weitläufigeren Oberen Kurpark verbindet die Kuranlagen mit dem Ortskern. Kurhaus, Wandelhalle, Trinkhalle und Kurkonzerte – alles, was der anspruchsvolle Kurgast erwartet, wird ihm hier geboten.

Weitere Highlights in Bad Steben und Umgebung

Das historische Ortsbild von Bad Steben prägen die alte Wehrkirche St. Walburga und die Lutherkirche, das Rathaus und die alten Kurgebäude aus der Zeit der Staatsbadgründung. Unter dem Dach der Marktgemeinde sind 20 weitere Ortsteile eingemeindet. Viele davon werden von den fünf Routen des Bad Stebener Bike-Netzes tangiert.

Bayerns schönstes Geotop ist der ehemalige Marmorabbruch in Bobengrün, ältestes Wirtshaus im Frankenwald ist die Krötenmühle bei Carlsgrün; andere Dörfer bestechen durch ihren sommerlichen Blumenschmuck. Ambitionierte Radler wie auch erfahrene Wanderer suchen die Herausforderung im Höllental. Aber auch leichte und mittelschwere Strecken liegen sportlichen Tourengängern im Wanderparadies Frankenwald zu Füßen. Der geologisch-bergbaukundliche Lehrpfad erklärt die Bedeutung des ehemaligen Steben als Bergbau-Hochburg. In nordöstlicher Richtung bietet sich die Tour zum Besucherbergwerk Friedrich-Wilhelm-Stollen zwischen Lichtenberg und Blankenstein an. Andere ausgedehnte Tagesstrecken sind der Bergknappen-Weg, Humboldt- und Jungbrunnen-Weg und der Krötensee-Weg. Ortsnahe, ausgeschilderte Rundwege kommen als Alternativen für Spaziergänger in Frage.

Alle Infos zum Stellplatz in Bad Steben

Stellplatz: Gebührenpflichtiger Stellplatz für 18 Mobile direkt am Kurpark hinter einem Pkw-Parkplatz. Gepflasterte Stellflächen je ca. 60 qm, asphaltierte Fahrspur. Anmeldung an der Tourist-Information in der Therme. Brötchen-Lieferservice. Gasflaschentausch. Ganzjährig.

Ent-/Versorgung: Beckmann-Anlage mit Bodeneinlass.

Gebühren: 5 Euro pro Nacht und Mobil. Kurtaxe: 2,90 Euro/ Person. Strom: 60 Cent/kWh. Wasser: 10 Cent/10 Ltr. Dusche in der Therme: 3 Euro.

Freizeit: Therme mit Gesundheits- und Wellness-Zentrum, Nordic-Walking-Strecken und Mountainbike-Routen.

Standort: Stellplatz an der Therme, Steinbacher Straße 18, 95138 Bad Steben

GPS: 50°21’46’’N, 11°37’57’’O

Umweltzone: keine (Stand: April 2016)

Informationen: Tourist-Information, Telefon 0 92 88/96 00, E-Mail info@bad-steben.de, www.bad-steben.de

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
promobil Heft 05/2016
Heft 06 / 2016 11. Mai 2016 Heftinhalt anzeigen Artikel einzeln kaufen
Fahrzeug-Angebote
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Stellplatz-Radar