Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Camping Caravaning Award

Hopfenburg ist Kandidat

Campingplatz des Monats, Hofgut Hopfenburg Foto: www.volker-hammermeister.de

Der ADAC Verlag gibt auf der CMT, der Urlaubsmesse in Stuttgart, die Preisträger des Camping Caravaning Awards 2012 bekannt.

14.01.2012 Redaktion promobil

Mit dieser Auszeichnung prämiert der Autoclub Campinganlagen, die neben der klassischen Angebotspalette besondere Attraktionen sowie außergewöhnlich schlüssige oder zukunftsweisende Konzepte bieten.

Die diesjährigen Preisträger werden erst am 13. Januar im Rahmen einer festlichen Gala bekannt gegeben, allerdings stehen die Kandidaten schon fest, darunter das Hofgut Hopfenburg, das CARAVANING Ende 2011 als Campingplatz des Monats vorstellte.

Die Hopfenburg auf der Schwäbischen Alb ist keine Ferienanlage wie jede andere. Das zehn Hektar große Gelände wird eingerahmt von einem 30 Meter breiten, einen Kilometer langen Streuobstwiesengürtel mit 360 frisch gepflanzten hochstämmigen Obstbäumen. Bauernblumenwiesen, Stauden, Kräuter und Beete schmücken das Anwesen. Und Poitou-Esel, Hinterwälder Rinder, Waldschafe mit gezwirbelten Hörnern, demnächst auch Bentheimer Schweine haben hier ein Bleiberecht. „Wir halten auf dem ehemaligen landwirtschaftlichen Anwesen der Hopfenburg nach dem Vorbild eines Arche-Hofs seltene Haustierrassen“, erläutert der gelernte Architekt Hartmaier. Und er geht noch weiter. Das integrative Projekt beschäftigt 17 Mitarbeiter, darunter drei behinderte Jugendliche. Entsprechend setzen sich auch ein Förderverein und der Sozialdienstleister Bruderhaus-Diakonie für die gute Sache ein.

Die Bauten des Gehöfts sind entweder fachgerecht restauriert wie die alte Festscheune und das Backhaus, oder Hartmaier hat sie im Einklang mit der Substanz erweitert und dort Bibliothek, Hof-Laden oder Ferienwohnung untergebracht. Immer wichtig: die Nachhaltigkeit der prinzipiell autofreien Anlage, schon weil sie im Herzen des Unesco-Biosphärenreservats Schwäbische Alb liegt. Eine Grauwasserkläranlage bereitet das Duschwasser des neuen Sanitärgebäudes mit Familienbädern so auf, dass es für die WC-Spülung genutzt werden kann. Ein Blockheizkraftwerk erzeugt aus Ökogas eigenen Strom. Abgetragene Felsen wurden zerkleinert und anschließend zum Schottern der Zufahrten genutzt.

Doch viel auffälliger sind die Unterkünfte. Die Zelte und Caravans stehen neben restaurierten Schäferkarren, Zirkus- und Schaustellerwagen aus ganz Europa. Tipis von jenem Hersteller, der auch den Film „Der mit dem Wolf tanzt“ ausstaffiert hat, laden zur Erlebnisnacht ein, ebenso Jurten, original aus Kirgisien.

Info: http://hofgut-hopfenburg.de; http://www.caravaning.de/campingplatz/hofgut-hopfenburg-schlaeferstuendchen-472535.html.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Stellplatz-Radar