Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Stellplatz-Tipp Hodenhagen Masai Mara

Campieren wie in Tansania

Pinnwand: Stellplatz-Nachrichten 1 Bilder

Ein Stück Afrika in der Lüneburger Heide. In der Gemeinde Hodenhagen gibt es tolle Stellplätze in der Nähe von wilden Tieren. Hier entstand vor 40 Jahren ein Safari-Park mit bis zu 1500 Tieren.

18.05.2014

Der Serengeti-Nationalpark in Tansania ist untrennbar mit dem Namen des Tierfilmers Bernhard Grzimek verbunden, der 1959 mit seinen Dokumentationen „Unter wilden Tieren“ und „Serengeti darf nicht sterben“ über die Probleme der Steppe und ihrer Bewohner einen Oscar gewann.

Der Fernsehzoologe war es auch, der 1974 der Familie Sepe beratend zur Seite stand, als sie dieses Stück Afrika mit wilden Tieren in die Lüneburger Heide holte. So entstand vor 40 Jahren der Safari-Park, ein Tierreservat mit 1500 exotischen Tieren. Exklusiv für Wohnmobile sind hier nun 39 Stellplätze eingerichtet worden, die auf Schotterrasen in der Nähe der urigen Lodges liegen.

Komplette Ver- und Entsorgung sowie Stromversorgung sind vorhanden. Die Nutzung dieser Safari-Plätze ist nur in Verbindung mit einem Parkbesuch möglich. Gebühren: 17 Euro pro Nacht und Mobil inklusive 4 Personen. Weitere Person: 5 Euro. Wasser und Strom (39 Anschlüsse): 4 Euro. Hund: 6,50 Euro. Saison: 29. März bis 2. November 2014.

Alle Infos zum Stellplatz Masai Mara in Hodenhagen

Standort: Am Safaripark 1, 29693 Hodenhagen, GPS 52°45’16’’N, 09°37’14’’O.
Info
: Telefon 05164/97990, E-Mail info@serengeti-park.de, www.serengeti-park.de

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Stellplatz-Radar