Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Die 7 exklusivsten Glamping-Plätze der Welt

High-Class-Campen im Luxus-Zelt

Amanwana Foto: Aman 33 Bilder

Glamping ist seit Jahren im Trend, doch kennen Sie die absoluten Luxus-Campingplätze? Hier kostet eine Nacht gerne einmal über 1.000 Euro. Mit normalem Camping hat das nicht mehr viel gemeinsam.

02.02.2017

Glamour und Camping – das geht! Immer mehr Glamping-Plätze verspechen den Besuchern einen ganz besonderen, Camping-ähnlichen Aufenthalt in der Natur. Das Praktische daran: Dafür braucht man weder Campingerfahrung noch ein eigenes Fahrzeug. 

Glamping-Unterkünfte bieten statt regulären Hotelzimmern komfortabelst ausgestattete Zelte oder Hütten. Ob Kaminöfen, Klimaanlage oder King-Size-Bett – der Luxus-Ausstattung sind hier kaum Grenzen gesetzt. Außerdem sind die Glamping-Plätze oft fernab der Zivilisation gelegen. Das Motto lautet: Weg vom Alltag und rein in die Wildnis. Diese Naturnähe gepaart mit Luxus unterscheidet diese Art zu urlauben von „gewöhnlichen“ Luxushotels wie auch von ganz ordinären Campingplätzen. 

Ist ihr Interesse geweckt? Wir haben für Sie die teuersten Glamping-Unterkünfte der Welt gesucht und gefunden!

Die 7 exklusivsten Glamping-Mietunterkünfte der Welt

Platz 7: Alpin – White Pod Zeltplatz in der Schweiz
In Valais in der Schweiz stehen mehrere Zelte, so genannte „Pods“ auf einem Berg und bieten Gästen eine einzigartige Unterkunft. Die Pods sind besonders ökologisch gebaut, sind aber mit allem ausgestattet, was man zum Leben braucht. Die geodätischen Halbkugelzelte sind mit einem Bett, Badezimmer, Tisch und Stühlen und einer großen Terasse ausgestattet. Die Zelte gibt es für Paare oder Familien. Die Pods sind sowohl im Winter wie auch im Sommer geöffnet. Ein Restaurant versorgt die Gäste täglich mit authentischer Alpenküche. Eine Nacht im Pod kostet 650 Euro. Mehr Infos unter: www.whitepod.com

Amanwana Foto: Aman
Das Amanwana Resort liegt auf Moyo Island einer ansonsten unbewohnten Insel in Indonesien und bietet 20 luxuriöse Zelte an.

Platz 6: Inselglück – Amanwana Resport in Indonesien
Das Amanwana Resort liegt auf Moyo Island einer ansonsten unbewohnten Insel in Indonesien. Es bietet 20 luxuriöse Zelte im Dschungel oder am Strand an. Die Zelte sehen eher aus wie kleine Hütten mit Fenstern und Türen. Sie besitzen ein großes Badezimmer, ein King-Size Bett, Sofas und eine Klimaanlage. Das Resort bietet ein Restaurant und Spabehandlungen an. Eine Nacht kostet ca. 770 Euro. Mehr Infos unter: www.aman.com/resorts/amanwana

Platz 5: Zelten mit Tiger – Aman I-Khas in Indien
Das Aman I-Khas gehört auch zur Aman-Gruppe und liegt im indischen Nationalpark Ranthambore. Es bietet zehn vollausgestattete Luxus-Zelte. Durch Vorhänge geteilt gibt es im Inneren ein großes Schlaf-, Bade- und Wohnzimmer. Hier können sie auf Shir Khans Spuren wandeln und jeden Tag an einer Tiger-Safari teilnehmen. Eine Übernachtung kostet ca. 1.200 Euro. Mehr Infos unter: www.aman.com/resorts/aman-i-khas

Platz 4: Safarizelt – Chiawa Camp in Sambia
Das Chiawa Camp liegt im afrikanischen Zambezi National Park direkt am Zamezi Fluss. Es bietet drei verschiedene Zelt-Typen an, die alle über eine sehr offene Bauweise verfügen. Alle Zelte bieten ein großes Bett, Waschbecken und Innen- und Außenduschen an. Abends kann man nach dem Abendessen im Restaurant noch einen Cocktail am Lagerfeuer trinken und das alles für 1.210 Euro die Nacht. Mehr Infos unter: www.chiawa.com/home

Dunton River Camp Foto: Dunton River Camp
Das Dunton Rover Camp in Colorado bietet zwei unterschiedliche Zeltkategorien an: Mountain- und River-Tents.

Platz 3: Wild-West-Feeling – Dunton River Camp in den USA
Das Dunton River Camp liegt mitten in den Bergen von Colorado. Es bietet acht Glamping-Zelte in zwei unterschiedlichen Ausführungen an. Vier „Mountain Tents“ liegen zwischen Bäumen und bieten große Betten, Badezimmer und Ofen an. Die Vier „ River Tents“ liegen genau am Dolores River und bieten die gleich Ausstattung wie die Mountain Tents an. Zu jedem Zelt gibt es zwei Mountainbikes obendrauf, um die unberührte Natur rundherum erforschen zu können. Eine Nacht kostet ca. 1.300 Euro. Mehr Infos unter: untonrivercamp.com

Clayoquot Wilderness Resort Foto: Clayoquot Wilderness Resort
Das Clayoquot Wilderness Resort liegt auf Vancouver Island in Kanada und ist nur mit dem Boot oder Hubschrauber zu erreichen.

Platz 2: Abgelegener geht's kaum – Clayoquot Wilderness Resort in Kanada 
Immer wieder als teuerste Glamping-Unterkunft genannt wird das Clayoquot Wilderness Resort in Kanada. 20 Zelte liegen in der Nähe von Tofino auf Vancouver Island an einem einsamen Strand mitten in der Wildnis. Das Camp ist nur per Boot oder Hubschrauber zu erreichen. Die Zelte sind luxuriös ausgestattet mit Betten, Sofas und Tischen. Verwöhnt werden die Gäste von der Sterne-Küche und dem Spa. Hier gilt ein minimal Aufenhalt von drei Nächten und die kosten ca. 5.337 Euro. Das ergibt etwa 1.779 Euro pro Übernachtung. Mehr Infos unter: www.wildretreat.com

Platz 1: Luxus pur – Four Seasons Tented Camp Golden Triangle in Thailand
Das teuerste Glamping-Camp liegt in Thailand. Wie der Name schon verrät gehört dieses Camp zur Hotelkette Four Seasons und verheißt Luxus pur. Das Golden Triangle Camp liegt mitten im Dschungel von Nordthailand und bietet Gästen Übernachtungen in 15 Zelten zu All-inclusive Preisen an. Das heißt, der Transport, Speisen, Wein-Verkostungen, Massagen und Elefanten-Safaris sind im Preis inbegriffen. Eine Nacht kostet dementsprechend viel und zwar ca. 2.380 Euro pro Person. Mehr Infos unter: www.fourseasons.com/goldentriangle

Wer es etwas weniger luxuriös möchte und seinen eigenen Wohnwagen mit in den Urlaub nehmen will, findet hier die komfortabelsten Campingplätze über 100 Euro.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Stellplatz-Radar