Mobil-Tour: West-Kanada 21 Bilder Zoom

Reise-Tipp West-Kanada: Go West - Wild ist hier nur die Natur!

Da können Sie was erleben: Freundliche Cowboys, einsame Küsten, grenzenlose Natur. Und - wenn Sie Glück haben - auch mal einen Bären, der zur Morgenwäsche ans Wasser tapert.

Roadbook einer Tour mit dem Reisemobil durch Vancouver Island und weiter auf dem Yellowhead-Highway durchs Festland von British Columbia.

Auf FM 105,1 singt Bryan Adams seine Songs aus dem Autoradio, als säße er mit im Dodge Dakota Pick-up auf dem Weg nach Westen. Die rauchige Stimme, der Klang seiner Gitarre - das ist der richtige Sound für einen Roadmovie, die passende Begleitmusik für die Camper-Reise quer über die Insel Vancouver Island, mit der Fähre weiter durch die Inside Passage und über Prince Rupert und den legendären Yellowhead Highway zurück nach Vancouver.

Vorsicht, Elche!

"Elchwechsel auf den nächsten 33 km" warnt das Hinweisschild am Highway kurz hinter dem Fährhafen von Nanaimo und rückt zurecht, in welchen Dimensionen man in Nordamerika denken muss. Ein paar Kilometer weiter hockt diesen Nachmittag prompt ein Schwarzbär und pflückt in aller Seelenruhe Blumen. Jeder Blick durch die Frontscheibe ist bei der Fahrt von der Ostküste dieser Insel durch riesige Urwälder Richtung Pazifik wie großes Kino: als ob auf der Windschutzscheibe ein Film nach dem anderen abgespielt wird - vom wunderbaren Landschafts-Video bis zum Sielmann-Tierfilm. Auf Vancouver Island kann man noch heute das Gefühl grenzenloser Freiheit erleben - spätestens abends am Lagerfeuer auf den Campingplätzen, wenn es nach dem Aroma am offenen Feuer gegrillter Lachse duftet.

Von irgendwoher klingt wieder Bryan Adams aus einem Autoradio. Keiner würde sich wundern, wenn plötzlich jemand die Gitarre herausholen und den Song vom "Lonesome Cowboy" anstimmen würde.

Geografie und Infrastruktur West-Kanadas

Die zwei Straßen - eine Nord-Süd- und eine Ost-West-Achse - erschließen den kleinsten Teil dieser Pazifik-Insel, die ungefähr halb so groß wie Irland ist und es nur auf knapp eine dreiviertel Million Einwohner bringt. Am dünnsten besiedelt ist die Westküste, wo sich unberührte Urwälder mit bis zu 80 Meter hohen und 800 Jahre alten Douglas-Tannen erstrecken.

Vancouver Island ist der westlichste Vorposten Kanadas im Pazifik, das 1700-Einwohner-Nest Tofino das Tor zur Wildnis an der Grenze des Pacific Rim Nationalpark. Die Showbühnen der Wellen dort heißen Chesterman- und Wickaninnish Beach. Tausende Kilometer weit können die gewaltigen Brecher ungehindert Anlauf nehmen, wenn sie irgendwo gegen­über in Asien ihre Reise über den Ozean beginnen. Treibholz türmt sich an den rauen Stränden - hingeworfen von den Ozeanwellen, als wären die mächtigen Stämme nur Streichhölzer.

Wie verwunschen ist es in der Gegend früh morgens, wenn die Sonne gerade herausgekommen ist und sich die geisterhaften Nebelschwaden der Nacht über den Fjorden lichten. Die Indianer aus Tofino und Ucluelet sind mit ihren Kuttern dann längst zum Krabbenfischen unterwegs, und die Wildnis erwacht. Bären tapsen in den Wäldern entlang der Fjorde zur Morgenwäsche ans Wasser, Adler erheben sich aus ihren Nestern. Familiär geht es hier zu. Jeder kennt jeden und irgendwie scheinen sich zumindest die meisten zu mögen: An der Leuchttafel der Tankstelle am Ortsausgang von Tofino prangen nicht etwa die Benzinpreise in dicken Plastiklettern, sondern Geburtstagsgrüße - diesen Morgen "Happy Birthday Judy Midland!"

British Columbia

Vor der gewaltigen Kulisse der Küstenberge British Columbias wirkt bald darauf selbst die Fähre "Northern Adventure" während ihrer 15-Stunden-Reise von Port Hardy an der Nordspitze Vancouver Islands zum Festland-Fischereistädtchen Prince Rupert wie ein Spielzeugboot, wie ein Gulliver-Kutter, der sich in eine Welt der Riesen verirrt hat. Links und rechts bauen sich dichtbewaldete Berge auf, wechseln Inseln mit Festland, kleine Strände mit den schroffen Felsküsten tiefer Fjordlandschaften. Wege führen keine hinein in diese Wildnis. Ab und zu nur steht eine Blockhütte am Ufer, ab und zu nur tuckert ein Fischtrawler mit Netz­auslegern vor der Küstenlinie entlang. Beizeiten zieht ein Wasserflugzeug in der Ferne seine Bahnen am Himmel, öfter aber sind es Weißkopfseeadler.

In der Festland-Küstenstadt Prince Rupert, gut 14.600 Einwohner stark, ist das Leben rauer, das Klima härter als auf Vancouver Island. Die Luft schmeckt scheinbar sogar salziger. Langsam rumpelt nun der Dodge von Bord, rollt bald entlang des Skeena River durch die Coastal Mountains ins Indianerland. In Hazeltown sind ihre Totempfähle stehen geblieben, rote und schwarze Malereien auf den Hüttenwänden restauriert. Und abseits der Hauptstrecke in Fort St. James leben die Carrier-Indianer sogar fast so wie einst ihre Vorfahren. Mit Schnickschnack der Gegenwart zwar, aber dennoch sehr naturverbunden, sehr traditionell. Das Laub hat bereits Herbstfarben angenommen, als wäre der ganze Landstrich in einen Tuschkasten aus Rot- und Brauntöne getaucht: Indian Summer an der Westküste.

Die Tierwelt West-Kanadas

Ihrem Namen machen die Killerwale alle Ehre: In den Bäuchen verendeter Tiere wurden schon ganze Seehunde, Seelöwen, Karibous und sogar Reste von Elchen entdeckt. In den Gewässern vor Telegraph Cove im Norden von Vancouver Island halten sich besonders viele dieser „Orcas“ auf, darüber hinaus auch Schweins-, Mink- und vereinzelt Buckelwale. Verschiedene Anbieter fahren mit eigenen Booten mehrmals täglich zum Whale Watching auf den Pazifik hinaus.

Über Hintergründe der Wal-Migration informiert das "Whale Interpretative Center" an der Pier von Telegraph Cove auf Vancouver Island. An der Decke hängt das Skelett eines 17 Meter langen Finnwals, der vor vier Jahren in der nahen Johnstone Strait von einem Kreuzfahrtschiff mitgeschleift wurde. Der Meereskoloss wurde erst entdeckt, als der Luxusliner in Vancouver anlegte.

5 4 3 2 1 0 5 0
promobil Logo

Autor

Foto

Foto: Karl-Heinz Raach

Datum

25. November 2010
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z