Reise-Tipp: Frankreich 2010 13 Bilder Zoom

Reise-Tipp Frankreich 2010: 5 gute Gründe für das Loire-Tal

Liebliche Landschaften mit alten Städten, urgemütlichen Weindörfern und prächtigen Schlössern kennzeichen das Tal der Loire in Frankreich – man kann es entweder mit dem Reisemobil erkunden oder auch mit dem Fahrrad auf bequemen, sehr gut markierten Strecken. Am besten: mit Reisemobil und Fahrrad.

1 Die historischen Innenstädte

Breit angelegte Plätze und Boulevards prägen Orléans’ Erscheinungsbild. Das Herz der Stadt schlägt am Place du Martroi­ mit seinen zahlreichen Straßencafés und der berühmten Reiterstatue der Jeanne­ d’Arc. Die Stadtgeschichte ist untrennbar mit dem Namen der Johanna von Orléans verbunden, auch wenn sich diese hier nur ein paar Tage aufhielt. Gerade mal 17-jährig, gelang der lothringischen Bauerntochter an der Spitze eines Heeres die Befreiung von den Engländern.

Auf halbem Weg zwischen Orléans und Tours liegt Blois. Die mittelalterliche Stadt ist in erster Linie für ihr großartiges Schloss bekannt. Sie empfiehlt sich aber gleichwohl für einen ausgiebigen Einkaufsbummel. Als erste Adresse gilt – wie der Name es schon sagt – die Rue du Commerce mit ihren vielen Modegeschäften.

Der besondere Tipp: Kaffee oder Tee?

Eine oft gestellte, nicht leicht zu beantwortende Frage im „La Caf’thé“, einem gut sortierten Spezialitätengeschäft in Blois’ Altstadt, in der Rue du Commerce 14. Die Betreiber, Jacques und Denis Chesneau, bieten darüber hinaus eine vorzügli­che Auswahl an Marmeladen, Honig und Kakaoprodukten. www.lacafthe.fr

5 4 3 2 1 0 5 0
promobil Logo

Autor

Datum

21. September 2010
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z