Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

News

Schwabenmobil: Eine gesicherte Zukunft?

Nach der Zahlungsunfähigkeit des Kastenwagen-Ausbauers sucht der Insolvenzverwalter nach neuen Investoren.

16.03.2006 Redaktion promobil

Dettingen/Teck. „Wir versuchen, den Betrieb zu sanieren und die Marke zu erhalten." Wenige Tage, nachdem der Reisemobilhersteller Schwabenmobil in Dettingen unter Teck Insolvenz anmelden musste, zeigte sich der als Insolvenzverwalter eingesetzte Stuttgarter Rechtsanwalt Dr. Oliver Kirschnek zuversichtlich über die Zukunft des Unternehmens. „Es ist schließlich ein guter Name“, sagte der Anwalt.
Eines ist nach dem am 30. Dezember 2005 erfolgten Insolvenzantrag jedoch klar: Der bisherige Geschäftsführer Norbert Lüdtke soll bei Schwabenmobil nichts mehr zu sagen haben. „Es gilt nun vordringlich, das Vertrauen der Kunden zu erhalten, betonte Dr. Kirschnek. Er freute sich, dass einige Interessenten der in Zahlungsschwierigkeiten gekommenen Firma die Treue hielten.
Möglicherweise geht die Marke Schwabenmobil in einem anderen Unternehmen auf. Nach den Angaben des Rechtsanwaltes gab es Mitte Januar bereits zwei konkrete Angebote aus der Reisemobilbranche. Der Insolvenzverwalter hoffte, schon bald eine konkrete Weichenstellung verkünden zu können. Und: „Wenn eine Lösung kommt, dann ist es eine Branchenlösung." Schwabenmobil hat sich vor allem durch den Ausbau von Kastenwagen einen Namen gemacht. Sieben Mitarbeiter sind derzeit in Dettingen beschäftigt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Stellplatz-Radar