Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Hymer will Aktien zurückkaufen

Rückführung in Familienbesitz

Rückzug der Hymer AG von der Börse geplant. Foto: Hymer

Die Erwin Hymer Vermögensverwaltungs AG bietet für Aktien der Hymer AG in Streubesitz 45,50 EUR je Anteilsschein in bar – Rückzug der Hymer AG von der Börse geplant. Das Erwerbsangebot bezieht sich auf ca. 21,11 % der derzeit ausgegebenen Aktien der Hymer AG.

  • Vollständige Rückführung der Hymer AG in Familienbesitz.
  • Angebotsgegenleistung entspricht einer Prämie von rund 17 Prozent gegenüber dem gewichteten Drei-Monats-Durchschnittskurs (gemäß Bloomberg) der Aktie der Hymer AG von 39,04 EUR.
  • Bieterin beabsichtigt keine Änderung der strategischen Ziele der Hymer AG.

17.08.2011 Redaktion promobil

Bad Waldsee, 17.8.2011. Die Erwin Hymer Vermögensverwaltungs AG hat heute angekündigt, ein öffentliches Angebot zum Erwerb von 844.448 Stück Aktien der Hymer AG (Teilangebot) abzugeben. Das Erwerbsangebot bezieht sich auf ca. 21,11 % der derzeit ausgegebenen Aktien der Hymer AG. Dies entspricht der Gesamtzahl der Aktien, die sich momentan nicht im Besitz von Mitgliedern der Familie Hymer befinden. Drei Aktionäre der Hymer AG haben sich vorab verpflichtet, das Erwerbsangebot für die 547.088 von ihnen gehaltenen Hymer-Aktien anzunehmen. Das entspricht einem Anteil von 13,68 % der derzeit ausgegebenen Aktien. Die Mitglieder der Familie Hymer haben angekündigt, dass sie das vorliegende Erwerbsangebot nicht annehmen. Faktisch richtet sich das Angebot damit allein an die übrigen Aktionäre.

Alleinaktionär der Erwin Hymer Vermögensverwaltungs AG ist Erwin Hymer, Gründer und Mehrheitsaktionär der Hymer AG. Die Erwin Hymer Vermögensverwaltungs AG nannte als Grund für das Angebot, dass die Effekte der Börsenpräsenz für die AG unter den ursprünglichen Erwartungen lagen. Ursache dafür waren vor allem die hohen Kosten, etwa durch hohe regulatorische Anforderungen, die jährliche Organisation einer Hauptversammlung oder die Erstellung von Halbjahresberichten. Zudem war der Markt durch den geringen Streubesitzanteil illiquide, auch wurde die Börse nicht für Finanzierungsmöglichkeiten genutzt (z.B. durch Ausgabe neuer Aktien). Durch diesen Schritt soll auch das langfristige Engagement der Familie unterstrichen werden.

Das Ziel ist der Rückzug der Hymer AG von der Börse. Die Erwin Hymer Vermögensverwaltungs AG soll durch das Erwerbsangebot möglichst viele Aktien erwerben, um nach einem künftigen Erwerb weiterer Anteilsscheine einen Ausschluss der Minderheitsaktionäre gegen Barabfindung zu erreichen (den so genannten Squeeze-Out). Die Erwin Hymer Vermögensverwaltungs AG strebt nach Abschluss des Angebots kurz- bis mittelfristig auch den Erwerb der Hymer-Aktien an, die von den Mitgliedern der Familie gehalten werden. Einen Zeitrahmen hat sich die Bieterin hierfür nicht verbindlich gesetzt.
Die Angebotsgegenleistung entspricht einer Prämie von rund 17 Prozent gegenüber dem gewichteten Drei-Monats-Durchschnittskurs (gemäß Bloomberg) der Aktie der Hymer AG von 39,04 EUR. „Das angekündigte Angebot von 45,50 EUR je Aktie ist sehr fair und enthält eine attraktive Prämie für die Aktionäre der Hymer AG, die die Ertrags- und Wachstumsperspektiven der Hymer AG angemessen widerspiegelt“, sagt Johannes Stegmaier, Vorstand der Erwin Hymer Vermögensverwaltungs AG. „Wir beabsichtigen nicht, die strategische Ausrichtung der AG zu ändern.“

Die Annahmefrist beginnt voraussichtlich im September dieses Jahres nach Gestattung der Veröffentlichung der Angebotsunterlage durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Das Angebot wird nach den gesetzlichen Vorschriften veröffentlicht werden und im Internet unter http://www.hymer-angebot.de verfügbar sein.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Stellplatz-Radar