Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

OTA-Globetrotter-Rodeo in der Steiermark

Camper kurven durch den Matsch

Beim 10. OTA-Globetrotter Rodeo trafen sich über 700 Fans des Offroad Campings mit ihren Fahrzeugen. Foto: Lichtbildkultur.at 10 Bilder

Das Interesse an Offroad- und Abenteuer-Camping ist groß: Über 700 Teilnehmer haben beim OTA-Globetrotter-Rodeo 2014 ihre geländegängigen Reisemobile auf der Offroad-Strecke getestet.

01.10.2014 Redaktion promobil

Offroad-Trucks Austria  veranstaltete das Event für Offroad-Camper vom 29. bis zum 31. August. 700 Teilnehmer gingen auf der Enduro-Strecke an den Start, die mitten im Bergbaugebiet der Eisenerzer Alpen lag. Jeeps mit Aufstelldach und Lastwagen oder Unimogs mit Auflieger kurvten über das 600.000 Quadratmeter große Gelände an einer alten Eisenerzgrube in der Steiermark. Manch einer blieb so tief im nassen Untergrund stecken, dass er aus dem Matsch gezogen werden musste.

Interesse am Offroad-Camping steigt

Die Veranstalter des OTA-Globetrotter-Rodeo werten ihr Event als Erfolg. Die wachsende Starterzahl sei ein Zeichen dafür, dass Offroad-Camping immer beliebter werde.

Das steigende Interesse mag auch an dem außergewöhnlichen Reiseprogramm liegen, das rund um die Teststrecke vorgestellt wurde. Offroad-Campingtouren sind Abenteuerreisen, auf denen überall eine Überraschung lauert. Verschiedene Offroad-Camper erzählten von ihren Erlebnissen in Russland, der Mongolei und Südamerika. Wer sich auf solch eine Tour vorbereiten will, ist vom 28. bis zum 30. August 2015 am Erzberg am richtigen Ort – beim 11. OTA-Globetrotter-Rodeo.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Stellplatz-Radar