Pflege des Wassertanks 9 Bilder Zoom

Pflege des Wohnmobil-Wassertanks: So bleibt der Wassertank hygienisch

Wasser ist Leben, verunreinigt kann es aber auch Krankheiten hervorrufen. Wohnmobilisten sollten daher regelmäßig von Tank, Leitungen und Boiler reinigen. promobil testet die passenden Produkte dafür.

+++ Eine Übersicht über Reinigungs-Produkte finden Sie im kostenpflichtigen PDF-Download. +++

Riecht das Frischwasser unangenehm, ist die Säuberung überfällig. Dann ist die Anlage bereits mit Bakterien verunreinigt. Verschmutzungen können verschiedene Ursachen haben: Befindet sich im Tank eine verkrustete Schicht, handelt es sich um Kalkablagerungen. Dagegen helfen Tankreiniger mit viel Säure. Schleimige Beläge deuten auf einen Biofilm hin. Dieser ist besonders gefährlich für die Gesundheit, da darin schädliche Bakterien und Algen nisten.

Wie funktionieren Tankreiniger?

Um Biofilm effektiv zu beseitigen, muss das verwendete Reinigungsmittel eine desinfizierende Wirkung aufweisen. Bei der Anwendung der unterschiedlichen Tankreiniger zeigen sich kaum Unterschiede. Der Tank wird mit Wasser und Reinigungsmittel befüllt. Wir verzichteten auf eine Bewertung, da wir nur die Anwendung getestet haben. Das Resultat einer Tankreinigung kann sehr unterschiedlich sein; wie wirksam ein Mittel ist, hängt stark von der Ausgangssituation ab. Dr. Keddo, Multiman und Yachticon bieten Reinigungszusätze an, welche mit einer Anwendung eine Rundumreinigung ermöglichen.

Mellerud hat sein Reinigungsmittel dagegenals 2-Komponenten-Lösung konzipiert, bestehend aus Flüssigkeit und Tablette. Von Katadyn gibt es ein Set, welches drei einzelne Reinigungsmittel beinhaltet. Der Vorteil ist, dass die Mittel auch einzeln eingesetzt werden können. Finden sich im Tank ausschließlich Kalkablagerungen, lassen sich diese mit dem Reiniger MT Fresh entfernen, ohne dass ein Desinfektionsmittel in die Wasseranlage gelangt – und wieder ausgespült werden muss.

Worauf sollte man beim Reinigen achten?

Bei der Anwendung ist es wichtig, dass das Reinigungsmittel alle Leitungen und auch den Boiler erreicht. Beim Durchspülen sollten die Armaturen abwechselnd auf Warm- und Kaltwasser gestellt werden. Finden sich an den Innenwänden des Tanks Ablagerungen, hilft eine Spülbürste bei der Beseitigung. Die Schläuche sind nur schwer zugänglich. Aber auch dort ist eine mechanische Reinigung sinnvoll. Eine Rohrbürste aus dem Aquarienhandel kann dabei gute Dienste als verlängerter Arm leisten.

Da viele Reiniger auf scharfen chemischen Inhaltsstoffen basieren, muss die Anwendung streng nach den Vorgaben des Herstellers erfolgen. Eventuell ist dabei Schutzkleidung nötig. Nach der Reinigung ist es wichtig, die gesamte Wasseranlage am besten mehrmals mit Wasser durchzuspülen, damit keine Chemie-Reste im Frischwasser zurückbleiben.

Tipps fürs Überwintern

Wird das Reisemobil im Winter nicht benutzt, läuft die Wasseranlage Gefahr einzufrieren. Auch wenn das Wasser abgelassen wird, bleiben oft Reste in den Leitungen stehen. Um eine Beschädigung der Anlage zu verhindern, kann über den Winter ein Frostschutzmittel eingefüllt werden.

Autor

Foto

Andreas Becker, Ingolf Pompe, Dominic Vierneisel, Benjamin Köbler-Linsner

Datum

10. Januar 2017
Dieser Artikel stammt aus Heft promobil 12/2016.
Hier finden Sie alle Artikel dieser Ausgabe im Überblick.
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
Niesmann+Bischoff Smove (2017) 02:29 Niesmann + Bischoff Smove 7.4 E vor 18 Stunden
0 Aufrufe
00:30 Luxemburg Stadt vor 3 Wochen
107 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z