Alles über Wintercamping
Sicher durch den Winter: Praxis-Tipps für Wintercamper 13 Bilder Zoom

Profi-Tipps fürs Wintercamping im Reisemobil: So genießen Sie den Winter im Wohnmobil

Raus in den Schnee zieht es im Winter viele Reisemobilisten. Mit den Tipps der promobil-Redaktion kann im Winterurlaub nichts mehr schiefgehen: Lesen Sie alles Wissenswerte über Wintercamping.

Sind Sie Wintersportler? Dann muss man Ihnen die Vorzüge von Winterurlaub nicht erst erklären. Alle anderen denken jetzt bitte an glasklare, kalte Nächte und ein wohlig warmes Wohnmobil. Oder an das beeindruckende Panorama der schneebedeckten Alpen unter einem blitzblauen Himmel. Na, schon Lust auf einen Ausflug in den Schnee bekommen? Es wäre doch wirklich schade, das Wohnmobil nur ein halbes Jahr zu nutzen und es in den kalten Monaten einzumotten.

Eines ist klar: Winterurlaub ist eine andere Nummer als Sommerurlaub. Schnee und Kälte fordern etwas mehr Vorbereitung. Zum einen sollte man sich – anders als im Sommer – bereits im Vorfeld um einen passenden Stell- oder Campingplatz bemühen. Nicht alle sind im Winter geöffnet, und die Plätze sind vor allem an Feiertagen schnell ausgebucht. Zum anderen spielt die Versorgung mit Gas und Strom eine wichtige Rolle. Die Möglichkeit, sich an ein Stromnetz anschließen beziehungsweise Gasflaschen tauschen oder auffüllen zu können, ist entscheidend. Vorausschauendes Planen der Reiseroute erleichtert das Camperleben.

Mit Wintercamping ist es wie mit vielem im Leben – man sollte es ausprobieren, um mitreden zu können. Für einen guten Start in die Wintersaison haben wir die besten Tricks und heiße Tipps rund ums kalte Wintervergnügen für Sie zusammengestellt. Vom richtigen Lüften und Heizen über die Versorgung mit Strom, Gas, Wasser und praktischem Zubehör bis hin zu Tipps für den Aufenthalt auf dem Campingplatz finden Sie hier nützliches Wissen für Wintercamper und solche, die es noch werden wollen. Vielleicht kommen Sie ja auf den Geschmack an einem wintermärchenhaften Trip ins Weiße.

Richtig lüften und heizen im Wohnmobil

Mollig warm soll das Wohnmobil im Winter sein – eben urgemütlich. Richtiges Heizen und Lüften trägt viel dazu bei.

Vor allem Lüften wird immer wieder unterschätzt, was Schwitzwasser zur Folge haben kann. Deshalb sollte man mindestens zweimal am Tag für fünf Minuten alle Fenster und Türen öffnen, damit kalte Luft herein gelangt. Je kälter und trockener die Luft ist, umso mehr Feuchtigkeit kann sie bei der Erwärmung aufnehmen.

Auch die Zwangsbelüftung sorgt für Frischluft. Deren Öffnungen darf man nicht verschließen, da sie einer Kohlenmonoxid-Vergiftung vorbeugen. Wer empfindlich auf Zugluft reagiert, sollte bereits bei der Wahl des Wohnmobils darauf achten, dass die Zwangsbelüftung nicht in der Nähe von Bett oder Sitzgruppe installiert ist.

Sollte die Heizung einmal ausgehen, versuchen Sie zuerst, neu zu zünden, denn manchmal bläst der Wind die Flamme aus. Wenig Gas kann natürlich auch die Ursache sein. Die Heizung braucht aber nicht nur Gas, sondern auch Luft: Damit die Verbrennung funktioniert, müssen die Ansaug- und Abgasöffnungen immer schnee- und eisfrei sein.

Profi-Tipps fürs Heizen und Lüften im Wohnmobil

  • Gegen kalte Füße beim Wintercampen helfen elektrische Teppich-Heizmatten. Ein Schneewall um das Reisemobil verhindert Zugluft unter dem Fahrzeug, die Wärme entzieht.
  • Zur gezielten Beheizung beispielsweise vom Fahrerhaus kann man eine kraftstoffbetriebene Zusatzheizung nachrüsten, zum Beispiel von Webasto oder Eberspächer.

Gut versorgt mit Strom, Gas, Wasser

Der Winterspaß wird erst perfekt, wenn für die Basics gesorgt ist. Dazu gehören Gas, Strom und Wasser.

Gasversorgung im Winter: Läuft die Heizung im Dauerbetrieb, hält eine 11-Kilogramm-Flasche durchschnittlich nur zwei bis drei Tage. Auf vielen Campingplätzen gibt es auch 30-Kilo-Flaschen, die man ausleihen kann und dann direkt mit einem Schlauch anschließt. Gut zu wissen: Butan geht bei null Grad Celsius nicht mehr in den gasförmigen Zustand über, Wintergas sollte daher immer einen hohen Propan-Anteil enthalten. In Deutschland befüllte Flüssiggasflaschen enthalten aber das ganze Jahr über einen wintercampingtauglichen 95-prozentigen Propangasanteil.

Stromversorgung im Winter: Was den Strom angeht, so sollten Besitzer von Solarpaneelen damit rechnen, dass diese im Winter nicht so produktiv sind wie im Sommer: Schnee und geringere Sonneneinstrahlung verringern den Stromertrag. Eine kalte Batterie bringt übrigens weniger Leistung als eine warme. Der Stromvorrat geht im Winter also nicht nur wegen höherem Verbrauch eher zur Neige, daher sollte man sich so oft wie möglich ins Stromnetz einstöpseln.

Profi-Tipps für die Wasserversorgung im Winter

  • Kein beheizter Abwassertank? Dann öffnen Sie im Standbetrieb den Abfluss und stellen einen konischen Eimer unter. Der gefrorene Abwasserklotz muss natürlich auch entsorgt werden.
  • Prüfen Sie, ob das Frostwächterventil genügend Wärme abbekommt, sonst lässt es das Wasser ab.

Das wichtigste Winterzubehör

Besondere Witterung braucht besondere Ausrüstung – sonst geht die Freude am Winter schnell flöten.

Teilintegrierte zum Beispiel haben eine große Glas- und Blechfläche am Fahrerhaus, die als Wärmebrücke fungiert. Um dem entgegenzuwirken, kann eine Thermohaube nützlich sein. Diese wird über die komplette Front gezogen und verhindert ein Vereisen der Windschutzscheibe sowie den Verlust von Heizwärme. Gefriert die Frontscheibe doch einmal, ist man mit einem Teleskop-Eiskratzer und einem Defrosterspray gut beraten.

Wer ins Ausland fährt und dort Gasflaschen kauft oder leiht, trifft oft auf andere Anschlüsse als in Deutschland gebräuchlich. Im Zubehör-Handel sind sogenannte Euro-Adaptersets erhältlich, die die wichtigsten Anschlüsse enthalten – eine sinnvolle Investition. Um den Überblick über den Gasfüllstand in den Flaschen zu behalten, gibt es eigens dafür konstruierte Füllstandsanzeiger zum Beispiel von Dometic und Truma.

Wer im Winter in alpine Regionen vordringt, wird in manchen Fällen um Schneeketten nicht herumkommen. promobil hat für Sie neun Schneeketten-Modelle getestet.

Profi-Tipps fürs Wohnmobil-Winterzubehör

  • Eine Wäscheklammer als Tropfnase am Abgaskamin verhindert Eiszapfen direkt an der Außenhülle des Reisemobils.
  • Kein Platz für nasse Klamotten? Zum Trocknen von Kleidung kann die Dusche oder Heckgarage mit einer Kleiderstange oder Haken ausgestattet werden.

Bequem eingerichtet - Auf dem Wintercampingplatz

Winterurlaub ist auf einem Campingplatz besonders komfortabel, denn hier hat man oftmals die besten Voraussetzungen für eine sorgenfreie Zeit.

Der Komfort auf dem Campingplatz fängt bereits mit der Aufbewahrung von Wintersportgerät wie Ski oder Snowboards an. Anstatt sie in der Heckgarage oder gar im Wohnraum zu trocknen, gibt es auf Campingplätzen dafür eigens vorgesehene Trockenräume.

Bei stärkeren Schneefällen häufen sich unter Umständen große Schneemassen auf dem Fahrzeugdach an. Diese sollte man mit Hilfe von Leiter und Besen spätestens vor der Weiterfahrt entfernen. Eine andere Gefahr ist, dass das Türschloss einfriert. Daher empfiehlt es sich, stets ein Enteiserspray mitzunehmen, das sollte dann freilich nicht im Fahrzeug lagern. Manchmal hilft es auch, den Schlüssel mit dem Feuerzeug anzuwärmen.

Auch die Windschutzscheibe friert gelegentlich von innen ein. In diesem Fall sollte man die Verdunkelung öffnen, damit die Luft besser zirkulieren kann. Dann Motor und Klimaanlage anstellen und das Gebläse auf die höchste Stufe. Wenn man von innen Eis abkratzt, vorher ein Handtuch unterlegen, um Pfützen zu vermeiden.

Profi-Tipps für den Stellplatz im Winter

  • Eine Teleskop-Leiter leistet gute Dienste beim Entfernen des Schnees vom Wohnmobildach.
  • Viele Campingplätze sind im Winter zu, was das Angebot schmälert. Daher lohnt es sich, vorab einen Platz zu reservieren, denn die offenen Campingplätze sind schnell ausgebucht.

Report: Service-Hotlines

Autor

Foto

Ingolf Pompe, Archiv

Datum

25. November 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
02:15 Offroad-Fahrschule mit promobil vor 4 Tagen
57 Aufrufe
06:27 Bürstner Lyseo 2016 Supercheck vor einem Monat
579 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z