Zoom

Ratgeber: Wohnmobil-Tipp: Abschleppen - aber richtig

Wer mit einer Panne liegen bleibt, sollte wissen, was beim Abschleppen zu beachten ist.

In erster Linie ist zwischen dem Abschleppen eines gestrandeten Fahrzeugs unter Notgesichtspunkten und dem grundsätzlich genehmigungspflichtigen Schleppen eines betriebsfähigen Fahrzeugs zu unterscheiden. Im Fall einer Panne braucht der Fahrer des ziehenden Fahrzeugs nur eine Fahrerlaubnis für dieses, nicht etwa eine über das Zuggesamtgewicht. Der Fahrer im abgeschleppten Mobil benötigt hingegen keinen Führerschein, muss zum sicheren Führen des Fahrzeugs jedoch prinzipiell geeignet sein. Das abgeschleppte Mobil darf schwerer sein als die zulässige Anhängelast des Zugfahrzeugs, das aber genug Leistung haben muss.

Achtung: Wenn das defekte Fahrzeug weiter als bis zu einer nahe gelegenen Werkstatt gebracht werden soll, wird das genehmigungsfreie Abschleppen zum genehmigungspflichtigen Schleppen.

Mehr zum Thema Sicherheit bei www.promobil.de

Tipps zur Fahrsicherheit: Wie bremse ich richtig? Video: Sicherheits-Training für Reisemobilisten Reisemobil: Die besten Tipps fürs erste Mal Ratgeber: Gute Sicht im Dunklen Fahrsicherheits-Training mit promobil Report: Sicherheit - das müssen Sie wissen

promobil Logo

Autor

Datum

22. Februar 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
06:27 Bürstner Lyseo 2016 Supercheck vor einem Monat
491 Aufrufe
Der markante Rahmen mit den c-förmigen Rückleuchten prägt die Rückseite des C-Tourer. 10:39 Carthago C-Tourer I im Supercheck vor einem Monat
881 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z