Zoom

Ratgeber: Winter-Stellplätze: Fröhliche Frosttage

promobil empfiehlt die besten Adressen für reisemobile Wintersportler.

Deutschland, ein Wintermärchen: Meterhoch türmt sich jungfräulich-weißer Schnee um den Clou-Liner, auf den Ästen der Bäume liegen dicke Schneeschichten, jeder Schritt im Schnee verursacht markiges Knirschen, und als Tüpfelchen auf dem i strahlt die Wintersonne nach Kräften vom wolkenlosen Himmel. Was wie die idealisierte Beschreibung aus einem Urlaubskatalog klingt, war im vergangenen Winter auf dem Stellplatz der Firma Geiger in Oberstdorf fast schon Normalzustand. Der Wettergott meinte es gut mit den Wintercampern, und die wintergerechte Ausstattung des Stellplatzes mitten im Zentrum des Allgäuer Wintersportortes trug das Ihrige bei – teilweise standen bis zu 200 Reisemobile auf dem Stellplatz. Um so erstaunlicher, dass winterfeste Stellplätze mit entsprechender Ausstattung in deutschen Skigebieten immer noch eine Ausnahme sind. Für findige Unternehmer öffnet sich hier eine nicht zu verachtende Marktlücke, wie der Massenansturm im letzten Winter auf den Stellplatz der Familie Kohler in Balderschwang zeigte. Kaum hatte promobil den 1040 Meter hoch gelegenen Stellplatz an ihrem Gasthaus „Schwabenhof“ etwas außerhalb des Skiortes als Gemeinde des Monats ausgezeichnet, da setzte auch schon ein mächtiger Run auf den Platz ein. „Eigentlich können wir 18 Reisemobile aufnehmen“, erinnert sich Marion Kohler, „in der Spitze kamen an einem Tag aber 78 Reisemobile.“ Viele davon ohne Anmeldung – was im Sommer dank einiger Ausweichplätze gut machbar ist, erweist sich in einem schneereichen Winter als reines Glücksspiel. Marion Kohler: „Wir haben getan, was wir konnten, aber es war an der Grenze.“ Ohne Schnee und Frost wäre der Ansturm nicht beherrschbar gewesen. So konnten die Kohlers mit Einverständnis der Gemeinde einige provisorische Schnee-Parkplätze räumen und Mobile auf den Parkflächen vor dem Gasthaus unterbringen.

Wegen dieser Gastfreundschaft hat das Allgäu unter den deutschen Wintersportgebieten mittlerweile den besten Ruf. Außer den schon genannten privat geführten Plätzen bietet sich das Brauereidorf Nesselwang mit seinem Stellplatz unterhalb der Alpspitzbahn an, findet sich am Stadtrand von Füssen ein kompletter Reisemobilhafen, öffnet in Pfronten ein kleinerer, ebenfalls privat geführter Stellplatz seine Tore und lockt bei schlechtem Wetter Kempten als gute Ausweichmöglichkeit. Oberbayern fällt als Alternative nahezu vollständig aus. Zwar finden sich in Garmisch-Partenkirchen, Bad Tölz oder Bad Reichenhall einige gute bis ordentliche Stellplätze, es fehlt aber an den Voraussetzungen für echtes Wintercamping. Stromanschlüsse gibt es nicht in ausreichender Zahl oder gar nicht, und die Männer vom Schneeräumdienst haben so ihre liebe Not mit parkenden Reisemobilen, von der Gasversorgung ganz zu schweigen. Auch in den Mittelgebirgen ist die Situation problematisch. Die bekannten Reisemobil-Stellplätze von Oberhof im Thüringer Wald, Oberwiesenthal im Erzgebirge, Winterberg im Hochsauerland, Bad Sachsa und St. Andreasberg im Harz können die Nachfrage durch reisemobile Winterurlauber kaum befriedigen. Bei reichlich Schnee und gutem Wetter ist auf allen Plätzen mit Großandrang zu rechnen. Das Merkwürdige dabei: Während sonst überall in deutschen Urlaubslanden neue Stellplätze wie Pilze nach dem Regen aus dem Boden schießen, bleibt die Lage in den Skigebieten angespannt, neue wintertaugliche Stellplätze sind die absolute Ausnahme. In seine erste volle Skisaison geht auch der Stellplatz im kleinen Luftkurort Eisenbach im Hochschwarzwald. Die promobil-Gemeinde des Monats 11/2003 verwandelte einen Teil eines Sportplatzes in 1050 Metern über dem Meeresspiegel in einen Stellplatz.

Auf dem vorderen, geschotterten Bereich können Mobile auch im Winter sicher stehen, die Versorgung mit Frischwasser und Strom ist sichergestellt, und ehrenamtliche Helfer – örtliche Reisemobilfahrer und ihre Freunde – haben versprochen, den Stellplatz regelmäßig vom Schnee zu räumen. Doch ob die Kapazität von maximal 20 Reisemobilen ausreicht? Einen Ausweg der ausgefallenen Art bietet, ausgerechnet, die Stadt Neuss am Niederrhein. Auf einer ehemaligen Mülldeponie vor den Toren der Stadt erhebt sich die „Allrounder Winter World“ – eine 300 Meter lange Skihalle mit Pisten für Kinder, Anfänger und erfahrene Abfahrer (www.allrounder.de). Von neun bis 23 Uhr können Skifahrer die Pisten runtersausen und sich zwischendurch im „Jausenstadl“ erholen. Wer sich erstmals auf Brettern bewegt: Ski- und Snowboard-Eleven können Schnupperkurse belegen oder sich sogar zur Pistenreife schulen lassen. Platz für Reisemobile gibt es auf dem Großparkplatz reichlich, vor allem auf den beiden obersten Parkterrassen. Nur auf echten Schnee müssen die Reisemobilisten hier wahrscheinlich verzichten – am Niederrhein ist eher mit Regen zu rechnen. Wer die weiße Pracht nicht missen mag, sollte also auch einen Blick über die deutschen Grenzen werfen: ins Montafon zum Beispiel, das malerische Tal im österreichischen Bundesland Vorarlberg. Die Silvretta Nova weist in St. Gallenkirch an der Talstation der Valisera-Bergbahn einen Stellplatz für Reisemobile aus. Die zweite gute österreichische Adresse für reisemobile Wintersportler findet sich in der Steiermark. Die Skiberge Planai und Hochwurzen stellen den Einstieg in die „Schladminger Vier-Berge-Schaukel“ mit vier Skibergen und 115 Pistenkilometern sowie 52 Seilbahnanlagen dar – es ist das größte steirische Skigebiet. Für Reisemobile gibt es direkt an der Talstation Planai-West einen reservierten Bereich. Sollte der nicht ausreichen, stehen weitere Parkflächen bereit.

promobil Logo

Autor

Datum

25. Februar 2004
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
02:15 Offroad-Fahrschule mit promobil vor 20 Stunden
0 Aufrufe
06:27 Bürstner Lyseo 2016 Supercheck vor einem Monat
546 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z