Zoom

Ratgeber: Wer zahlt beim Einbruch?

Die Reparatur unseres Reisemobils zieht sich in die Länge. Jetzt wurde in das Fahrzeug eingebrochen. Da das Betriebsgelände des Händlers nicht versichert war, möchte er, dass wir den Fall über unsere Teilkasko abwickeln. Muss er für Diebstahl und Einbruchschaden jetzt persönlich haften?
Oswin Differt, 79533 Görwihl

Antwort:

Auf keinen Fall hat Ihr Händler Recht, wenn er glaubt, die Einbruchschäden auf Ihre Teilkaskoversicherung abwälzen zu können. Die Werkstatt trifft generell eine Obhuts- und Verwahrungspflicht für das ihr übergebene Reisemobil. Unabhängig davon, wie das Gelände gesichert ist. Allein dadurch, dass der Händler Ihnen das Nichtexistieren einer entsprechenden Versicherung verschwiegen hat, haftet er persönlich für die entstandenen Schäden.

promobil Logo

Autor

Datum

15. Mai 2004
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
06:27 Bürstner Lyseo 2016 Supercheck vor einem Monat
529 Aufrufe
Der markante Rahmen mit den c-förmigen Rückleuchten prägt die Rückseite des C-Tourer. 10:39 Carthago C-Tourer I im Supercheck vor einem Monat
920 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z