Zoom

Leserfrage - Klebstoff für Wohnmobilwand: Teilereparatur am Alu-Sandwich

Leser F.-K. v. Ohlen fragt: Ein Teilbereich der Außenwand unseres Mobils ist beschädigt, und der betroffene Sandwich-Wandaufbau muss ersetzt werden. Handwerklich kriegen wir das hin. Jedoch wissen wir nicht, welche Klebstoffe für die flächige Verbindung von Styropor und Holzfachwerk mit dem Alublech geeignet sind. Können Sie uns vielleicht weiterhelfen?

Für solche Verbindungen verwenden viele Hersteller und Werkstätten beispielsweise den einkomponentigen Caravan-Kleber 145/31 HV oder den zweikomponentigen Klebstoff Makroplast UK 8160. Diese speziell entwickelten PUR-Klebstoffe können gut an senkrechten Wänden aufgetragen werden und laufen nicht ab. Der Caravan-Kleber schäumt beim Aushärten etwas auf und ist so in der Lage, auch kleine­re Unebenheiten – zum Beispiel durch Styroporausriss – auszugleichen. Für ein gutes Ergebnis müssen unbedingt die Verarbeitungshinweise des Herstellers beachtet werden.

Zu beziehen sind die Kleber über qualifizierte Caravan-Reparaturbetriebe oder den Heim­werker-Onlineshop www.ottozeus.de . Bei einer flächigen Verklebung werden auftretende Kräfte gleichmäßig verteilt. Insgesamt muss die geklebte Stelle möglichen Belastungen natürlich standhalten. Leichte bis mittlere Wandbeschädigungen können handwerklich leichter instand gesetzt werden als großflächige. Meist wird die Beplankung sechseckig entfernt. Das Erwärmen des Alublechs beim Abziehen verhindert ein mögliches Ausreißen der Isolationsschicht.

Wenn auch Sie Fragen zum Thema Wohnmobil haben, mailen Sie uns an redaktion@promobil.de

promobil Logo

Autor

Datum

6. Mai 2007
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
06:27 Bürstner Lyseo 2016 Supercheck vor einem Monat
557 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z