Alles über Stellplatz-Planung
Zoom

Ratgeber Wohnmobil-Tourismus: Stellplatz-Studie Teil 1

Vorhang auf für die Studie von promobil, Prof. Dr. Gerd Peters und project m zum Reisemobil-Tourismus in Deutschland. Im ersten Teil der neuen Serie geht es um Reiseziele und Problemgebiete.

Preisfrage: Was haben die Mosel und die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst gemeinsam? Die Antwort ist ganz einfach: Bei Reisemobil-Touristen sind die beiden Ferienregionen in aller Munde: die Mosel als reisemobilfreundlichste Region von Deutschland, die reizvolle Halbinselkette in der Ostsee als abschreckendes Beispiel.

Das sind kurz und knapp einige Ergebnisse einer Grundlagenstudie zum Wohnmobil-Tourismus in Deutschland, zu deren Unterstützung promobil seine Leser im Frühjahr aufgefordert hatte. Mehr als 4.200 Reisemobilfahrer füllten einen detaillierten Fragebogen aus und gaben damit den Marketingberatern von project m in Lüneburg und Betriebswirtschafts-Professor Gerd Peters von der FH Eberswalde das nötige Datenfutter für ihre Untersuchung.

Welche Länder sind für Wohnmobilisten interessant?

Deutschland, das zeigt die Studie ganz deutlich, liegt in der Gunst der Wohnmobilfahrer als Reiseziel ganz vorne, gefolgt von Frankreich und Italien. Die Info-Grafiken im Kasten auf der übernächsten Seite zeigen es nur zu deutlich.

Das größte Kompliment der promobil-Leser geht in den Südwesten. Nach dem Weindorf Minheim, das sie bereits mit großem Abstand zur neuen promobil-Gemeinde des Jahres kürten, setzt sich unter den reisemobilfreundlichen Regionen jetzt auch die Mosel durch.

Beliebte Wohnmobil-Region: Die Mosel

Die angegebenen Gründe sprechen Bände: 53 Prozent der Einsender entschieden sich wegen der vielen Stellplätze für die Mosel, gut 20 Prozent betonten Qualität und Attraktivität der Stellplätze. Für fast drei Viertel der promobil-Leser war also vor allem das gute Stellplatznetz ausschlaggebend bei ihre Entscheidung pro Mosel. Pfiffige Unternehmer wie Manfred Hero - Stellplatzbetreiber in Klüsserath und Minheim -, Winzer mit Stellplätzen, aber auch die Touristiker und Kommunalpolitiker von Enkirch, Trittenheim, Sankt Aldegund, Ürzig, Neef, Kinheim und vielen anderen Weindörfern an der Mosel, die promobil bereits ausführlich vorgestellt hat, dürfen sich damit bestätigt fühlen.

Die reizvolle Landschaft des Moseltals tat ebenfalls ihre Wirkung: 17,2 Prozent entschieden sich deshalb für die Weinregion, 14,4 Prozent erwähnten das besonders gute Preis-Leistungs-Verhältnis.

Freizeitmöglichkeiten, Gastronomie und die gute Erreichbarkeit spielten beim Sieg der Mosel nur eine untergeordnete Rolle - offenbar sind Deutschlands Wohnmobilisten auch bereit, eine längere Anreise in Kauf zu nehmen, um die Vorzüge des Moseltals zu genießen.

Ganz unten auf der Beliebtheitsskala der deutschen Reiseziele rangiert Bayern: 7,3 Prozent der Einsender bezeichneten Bayern gar als die reisemobilunfreundlichste Region in Deutschland, weitere 3,5 Prozent gaben der Landeshauptstadt München diese wenig schmeichelhafte Note.

promobil Logo

Autor

Datum

2. November 2002
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
02:15 Offroad-Fahrschule mit promobil vor 2 Stunden
0 Aufrufe
06:27 Bürstner Lyseo 2016 Supercheck vor einem Monat
546 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z