Zoom

Ratgeber: Standschäden an Reifen vermeiden

Lassen sich Schäden durch Stand und Alterung an Reifen durch Pflegemittel verhindern?
Alfred Joost, 21037 Hamburg

Antwort:

Reifen an so genannten Standfahrzeugen – und dazu gehören auch Reisemobile, die über den Winter eingemottet werden – sind besonderen Strapazen ausgesetzt. Mit Pflegemitteln lassen sich diese nicht wirksam verhindern. Zum einen spielt dabei das lange Stehen auf einem Punkt eine Rolle. Dadurch kann es zu so genannten Separationen kommen, also Trennungen der unterschiedlichen Reifenschichten, was beim Fahren unweigerlich zu Schäden führt. Verhindern kann man dies durch Weiterrollen der Räder alle paar Wochen oder Entlasten der Reifen durch Aufbocken des Mobils. Entlastete Reifen sollten dabei auf Normaldruck, belastete Pneus auf 0,5 bis 1,0 Bar Überdruck eingestellt werden. Beim Überwintern im Freien ist das zweite Problem die UV-Strahlung. Sie macht den Flankengummi spröde und brüchig. Dieser Prozess läuft zwar ständig ab, wird durch UV-Strahlung aber beschleunigt. Pflegemittel helfen da weniger als Schutz durch eine Pappe oder Abdeckplane.

promobil Logo

Autor

Datum

15. Dezember 2004
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
02:15 Offroad-Fahrschule mit promobil vor 4 Tagen
57 Aufrufe
06:27 Bürstner Lyseo 2016 Supercheck vor einem Monat
579 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z