Reserverad auf Achse Zoom

Leserfrage - Ersatzrad am Wohnmobil: Reserverad auf Achse

Leser Hans Charlier aus Lindlar fragt: Ist es sinnvoll, beim Erneuern der Reifen das Reserverad zum Fahren zu nutzen und den neuen Reifen als Reserverad? Gehört das besser profilierte Rad an die Hinter- oder an die Vorderachse?

Reifen, die wie das Ersatzrad einige Jahre unbenutzt geblieben sind, können bis zu acht Jahre nach Baudatum (siehe promobil 9/2004, S. 140) auf einer rollenden Position verwendet werden, sofern keine Schädigung zu erkennen ist. Das gilt unter der Voraussetzung, dass die Reifen einer Achse in ihren Eigenschaften nicht stark voneinander abweichen.

Die Profiltiefe sollte bei gleicher Bauart und gleichem Typ um nicht mehr als zwei Millimeter differieren. promobil hält die besser profilierten Reifen auf der Hinterachse für richtig platziert, weil dort in Lastwechselsituationen auf feuchter oder nasser Straße beste Seitenführungskräfte gefragt sind. Das Fahrzeug kann dann weniger leicht ausbrechen.

Wenn auch Sie Fragen zum Thema Wohnmobil haben, mailen Sie uns an redaktion@promobil.de

promobil Logo

Autor

Foto

promobil

Datum

5. Oktober 2004
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
Dethleffs Globebus I 06:10 Dethleffs Globebus I 6 im Test vor 2 Tagen
110 Aufrufe
01:33 Eriba Nova GL 60 Edition vor 6 Tagen
170 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z