Profi-Tipp: Auf LED-Beleuchtung umstellen 7 Bilder Zoom

Profi-Tipp LED im Reisemobil: Wohnmobil auf LED-Beleuchtung umstellen

Leuchtmittel mit LED-Technologie halten länger und sparen Strom. Der Tausch ist relativ einfach und geht schnell - wenn man weiß wie. Worauf es dabei ankommt, erklärt Caravan Metropol aus Bautzen.

Leuchtmittel mit LED-Technik versprechen gegenüber klassischen Glüh- oder Halogenbirnen einen geringeren Stromverbrauch, eine längere Lebensdauer und weniger Hitzeentwicklung. Der Austausch der Leuchtmittel ist zwar meist einfach, verlangt aber ein paar Überlegungen.

Zuerst legt man die Birnen frei, die man tauschen möchte – eine gute Gelegenheit, um gleich Lampenschirme und Abdeckungen zu reinigen. Inspizieren Sie genau den Sockeltyp. Dieser muss bei den neuen LED-Leuchtmitteln ebenso wie Größe, Form und Leuchtstärke bzw. äquivalenter Wattzahl der alten Lampe entsprechen.

Zudem spielen Farbtemperatur und Abstrahlwinkel eine wichtige Rolle. Bei der Lichtfarbe unterscheidet man zwischen warm- und kaltweiß. Ein warmes Licht erzeugt eine wohlige Atmosphäre und wird für die Ambiente- oder Sitzgruppen-Beleuchtung verwendet. Kaltes Licht wirkt dagegen heller und kann in Leselampen oder in Küche und Bad gute Dienste leisten. Der Abstrahlwinkel entscheidet über den Durchmesser des Lichtkegels.

Im Wohnraum sollte dieser möglichst groß sein, in Leselampen erweisen sich kleine Winkel – sogenannte Spot-Strahler – als wirkungsvoller. Diese Angaben findet man entweder auf der Verpackung oder in den technischen Daten des Herstellers.

Sind die neuen Leuchtmittel in die Fassungen eingesetzt, können Lampenschirme und Abdeckungen wieder montiert werden. Eine schöne Bestätigung gibt am Ende die Messung des Stromverbrauchs: Eine Reduktion der Leistungsaufnahme um 70 bis 80 Prozent ist möglich.

Die Schritt-für-Schritt-Anleitung für den LED-Einbau

  1. Lampenschirme oder Gehäuse so weit abbauen, bis die Birne frei liegt. Verkleidungen entstauben und reinigen.
  2. Leuchtmittel entfernen. Vorsicht: Bei vorherigem Betrieb kann die Birne noch heiß sein, deshalb lange genug abkühlen lassen.
  3. LED-Leuchtmittel gibt es in verschiedenen Formen und Größen, Wattzahlen, Sockeltypen, Farbtemperaturen und Abstrahlwinkeln.
  4. Nach dem Tausch des Leuchtmittels wird die Lampe wieder in umgekehrter Reihenfolge zusammengebaut. Dann erfolgt der Test: Ist die neue Beleuchtung angenehm und hell genug?
Checkliste: Werkzeuge und Materialien: Diese Dinge benötigen Sie.
  • LED-Leuchtmittel
Franz Güntner

Foto

Franz Güntner

Datum

11. Januar 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
07:46 Adria Compact SL vor einem Monat
1.576 Aufrufe
Knaus Box Star 05:22 Knaus Box Star Plus Street 600 vor einem Monat
1.874 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z