Alles über Städtereisen, Städtetouren
Neuheiten 2012, Reise-Tipp Lindau 6 Bilder Zoom

Reise-Tipp Lindau: Auf der Insel des Löwen

Die Inselstadt Lindau bezaubert mit einer Altstadt, die tausend Geschichten erzählt, mit einem Traumpanorama aus See und Alpengipfeln – und mit drei Reisemobilstellplätzen.

Ein Ruderboot muss es sein, ein hölzernes, ein altes, so eins, wie sie früher die Bodenseefischer hatten. Kein Pedal-Blechnapf mit Lenkrad. Wir finden unseren romantischen Exoten bei einer der Bootsvermietungen an der Zwanzigerstraße nahe dem Eisenbahndamm, mieten erst mal für eine Stunde. Mit kräftigen Ruderschlägen geht es hinaus auf den „Kleinen See“ zwischen Bahndamm und Seebrücke, unter dieser hindurch ins freie Wasser. In der Nachmittagssonne glitzernd liegt er da, der See, sommerlich, friedlich, weit und ernst, umrahmt von nahen und fernen Alpengipfeln.

In reizvollem Gegensatz zum mittelalterlich und frühneuzeitlich geprägten Bild der übrigen Lindauer Altstadt steht der topmoderne Rundbau der Spielbank. Gleich hinter der Seebrücke thront er am Ufer und äugt mit riesigen Glasflächen in Richtung Bregenz. Seit 2000 darf man hier sein Glück versuchen und sich dabei sogar ein bisschen als Wohltäter fühlen: Die Betreiber müssen 70 Prozent der Spielerträge für gemeinnützige Zwecke spenden.

Ein paar Ruderschläge weiter kommt der Schiffsanleger für Rundfahrten in Sicht, weiter hinten ragen die Türme der evangelischen Stephanskirche und des Münsters Unserer Lieben Frau hervor. Wenn wir nach der Ruderpartie einen kleinen Spaziergang durch die Inselstadt unternehmen, werden wir die beiden Kirchen vom Marktplatz aus im Detail bewundern, die barock geschwungene Fassade des Münsters, aber auch den Neptunbrunnen davor, das Haus zum Cavazzen - das vielleicht schönste barocke Bürgerhaus am Bodensee - und das Haus zum Baumgarten. Dann werden wir uns verlieren in den gepflasterten Gassen zwischen Bürgerhäusern, Museen, Cafés, Boutiquen, Töpfereien, Goldschmieden und Antiquitätenläden - schauen, schlendern, staunen, genießen und die Zeit vergessen.

Die Blätter der Ruder oder vielmehr „Riemen“, wie echte Seemänner sie nennen, werden nach dem Ausholen in exakt jene Geschwindigkeit geführt, in der sich das Boot bewegt, bevor man sie eintaucht und durchzieht. Wers geübt hat, rudert geschmeidig ohne Platschen und Spritzen und kommt flott voran.
Die kleine Bugwelle an unserem Kahn gluckst munter, wir gleiten an Gerberschanze und Segelhafen vorbei auf den Löwen zu, der die Einfahrt des Schiffshafens bewacht. Das steinerne bayerische Wappentier geriet 2003 versehentlich in badische Hände, als die Stadtwerke Konstanz die Bodensee-Schiffsbetriebe übernahmen - für die Lindauer ein Graus. Der Städtestreit um Löwe samt Hafen füllt mehrere Aktenordner und hätte beinahe vor Gericht geendet. Erst seit April 2010 brüllt der Löwe wieder bayerisch ...

Drei langgezogene Töne einer Schiffssirene hinter uns reißen uns aus unseren Träumen: Die „Austria“, das trotz seiner 72 Jahre angeblich immer noch schnellste Fahrgastschiff auf dem Bodensee, gibt das Hafeneinfahrtssignal. Wir beeilen uns, dem 60-Meter-Schiff auszuweichen, und entscheiden uns, auf den Austria-Wellen schaukelnd, fürs Umkehren: Wenn wir uns sputen, wird in einem der Cafés an der Hafenmole noch Zeit sein für eine Tasse Cappuccino und ein gutes Stück Kuchen.

Der Bootsvermieter vertäut unseren Exoten zwischen den Tretbooten, wir saugen den Duft von Wasser und Sonne, das Kreischen der Möwen und das satte Grün von Lindaus Uferlinden tief in uns ein.

Kontakt & Info

Prolindau Marketing GmbH & CO. KG,
Lennart-Bernadotte-Haus, Alfred-Nobel-Platz 1,
88131 Lindau, Telefon 0 83 82/26 00 30,
Fax 0 83 82/26 00 26, www.prolindau.de,
www.lindau-tourismus.de

Stellplatz-Tipps

88131 Lindau
Campingpark Gitzenweiler Hof

Gebührenpflichtiger Stellplatz für 17 Mobile vor dem Campinggelände. 14,50 Euro pro Nacht und Mobil inkl. Strom, Benutzung von Sanitäranlagen, Freibad. Maximale Aufenthaltsdauer: 1 Nacht. Ganzjährig nutzbar.

Standort: Gitzenweiler 88, GPS 47°35’06”N, 09°42’23”O, Telefon 0 83 82/94 94 17, www.gitzenweiler-hof.de


P 1 Blauwiese

Gebührenpflichtiger Stellplatz für 15 Mobile. 1,50 Euro für die ersten 2 Std., 70 Cent für jede weitere Std. Maximale Aufenthaltsdauer: 24 Std. Ganzjährig.

Standort: Reutiner Straße, GPS 47°33’31”N, 09°41’59”O, Telefon 0 83 82/26 00 30, www.prolindau.de

Park-Camping Lindau

Gebührenpflichtiger Stellplatz für 12 Mobile vor dem Campinggelände. 10 Euro promobil/24 Std. inkl. Sanitärbenutzung, Ver- und Entsorgung. Bahnlinie in der Nähe. Kein Zugverkehr von 23–6 Uhr. Maximaler Aufenthalt: 24 Stunden. Saison: April–Oktober.

Standort: Fraunhoferstraße 20, GPS 47°32’16”N, 09°43’52”O, Telefon 0 83 82/7 22 36, www.park-camping.de

Stefan Weidenfeld

Foto

: Stefan Weidenfeld, Gerhard Giebener/pixelio, Christian Flemming (Marionettenoper)

Datum

28. September 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
06:27 Bürstner Lyseo 2016 Supercheck vor 4 Wochen
475 Aufrufe
Der markante Rahmen mit den c-förmigen Rückleuchten prägt die Rückseite des C-Tourer. 10:39 Carthago C-Tourer I im Supercheck vor einem Monat
858 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z