Fluss, Havel 12 Bilder Zoom

Gartenschauen in Deutschland: Ab ins Beet

Die Gartenschauen verheißen landauf, landab Blütenpracht und Farbenrausch. promobil zeigt die schönsten Ausstellungen dieser Saison. Plus: Die besten Stellplätze rund um die Gartenschauen.

Alzenau

"Natur in Alzenau" ist das Motto, unter dem die diesjährige Bayerische Gartenschau steht. Im Herzen der Stadt entstehen zwei Parkanlagen, die sich auf neun Hektar den Schwerpunktthemen "Energie" und "Miteinander der Generationen" widmen. Im Generationenpark lädt beispielsweise der Bewegungsparcours mit Balancebalken, Radtrainer, Boule- und Schachspielflächen zum aktiven Miteinander ein.

Der "Garten mit allen Sinnen" stellt Fühlen, Riechen und Schmecken in
den Mittelpunkt, er beheimatet Duft- und Aroma­pflanzen wie Schmetterlingsflieder, Oregano, Rittersporn und Thymian. Der Energiepark setzt sich schwerpunktmäßig mit den Themen Nachhaltigkeit, erneuerbare Ressourcen und regenerative Energien auseinander. In Anlagen wie dem „Hitzigen Garten“ oder dem „Windschiefen Garten“ lassen sich Sonne und Wind hautnah erleben.

Eintritt Erwachsener: 12 Euro, Dauer: 22. 5.–16. 8. 2015, www.gartenschau-alzenau.de

Havelregion

Die Bundesgartenschau findet dieses Jahr nicht in einer, sondern gleich in fünf Städten statt, die allesamt in der Havelregion gelegen sind. Unter dem Motto "Von Dom zu Dom – das blaue Band der Havel" sollen den Besuchern neue Blickwinkel eröffnet werden. Den Anfang macht Brandenburg an der Havel, die südlichste Stadt. Hier findet man Rosen in Hülle und Fülle, neue und historische Staudensorten sowie Hallenschauen in der St. Johanniskirche. In Premnitz zeigen der Grünzug und die Uferpromenade Schattenstauden und üppige Gräser, einen Naturerlebnispfad und die Grüne Küche. In Rathenow, Stölln und Havelberg ziehen optische Phänomene, der Fliegerpark und das neu eröffnete Informationszentrum Haus der Flüsse die Gäste in ihren Bann.

Eintritt Erwachsener: 20 Euro (für alle Standorte), Dauer: 18. 4.–11. 10. 2015, Parkplätze für Wohnmobile an den Ausstellungsflächen vorhanden. www.buga-2015-havelregion.de

Landau

Die Landesgartenschau im rheinland-pfälzischen Landau präsentiert auf einer Fläche von 27 Hektar rund 1000 Bäume, weitläufige Wechselflorflächen und zahlreiche Garten­kabinette. Einen grandiosen Ausblick bietet der Energie-Südwest-Aussichtsturm: In stattlichen
25 Metern Höhe kann der Blick von der Landesgartenschau über die Stadt Landau bis zum malerischen Panorama des Pfälzerwaldes schweifen. Über 2000 Veranstaltungen aus den verschiedensten Bereichen füllen die Landesgartenschau mit noch mehr Leben und sorgen für viel Abwechslung. Vom stimmgewaltigen Gesang auf der Chorbühne bis zu Popkonzerten im Spiel- und Freizeitcampus und weiteren Veranstaltungen ist für jeden was dabei. Kindern bietet das "Grüne Klassenzimmer" die Möglichkeit, in eine völlig neue Welt einzutauchen und auf eine erkenntnisreiche und aufregende Entdeckertour zu gehen. Eintritt Erwachsener: 15 Euro, Dauer: 17. 4.–18. 10. 2015, www.lgs-landau.de

Mühlacker

Die Burgruine Löffelstelz thront hoch über der Enz und überblickt die am Ufer angelegten Enzgärten. Für die Ausstellung wurde ein bisher wenig genutztes Gelände zu einem zehn Hektar großen Park erweitert. Die Enz wurde renaturiert und ist nun lebendige Mitte des völlig umgestalteten Areals. In den neu angelegten Hochufern auf beiden Seiten verbindet ein Wegenetz grüne Gärten, farbenfrohe Beete, einen Aussichtshügel und neue Plätze mit Rückzugsoasen. Für die Jugend wurde reichlich Raum geschaffen durch ein Spielareal, einen Skatepark und ein nagelneues Jugendhaus. Landschaftsbauer haben auf dem Gelände Schaugärten angelegt, Vereine und Bürger fantasievolle Themengärten. Im stillen Teil der Enz oberhalb eines Wehrs können die Besucher eine Rarität bestaunen: Floristik auf dem Wasser, geschaffen von Fachbetrieben der Stadt und ihrer Nachbarorte. Eintritt Erwachsener: 11 Euro, Dauer: 9. 5.– 13. 9. 2015, www.gartenschau-muehlacker.de

Oelsnitz

Das Erzgebirge ist erstmals Schauplatz einer sächsischen Landesgartenschau. Das Areal eines ehemaligen Güterbahnhofes wurde dazu in eine blühende Landschaft verwandelt. Nicht nur die liebevoll restaurierten Gebäude wie der Bahnhof und die drei Stellwerke erinnern an vergangene Tage, auch die erhaltenen Gleisanlagen im Gelände und ihre Einbettung ins Gesamtbild stellen eine Reminiszenz an das Vergangene dar. Fachbesucher und Hobbygärtner kommen dank der liebevollen Bepflanzung gleichermaßen auf ihre Kosten. Eine Besonderheit ist das Gradierwerk: Die Luft in seiner Umgebung ist der Meeresluft sehr ähnlich und reich an wertvollen Mineralien. Bereits der Aufenthalt am Gradierwerk soll Stress mindern, die Atmung vertiefen und den Stoffwechsel anregen. Ein besonderes Highlight ist die Blumenhalle mit ihren 16 wechselnden Blumenschauen. Eintritt Erwachsener: 14 Euro, Dauer: 25. 4.–11. 10. 2015, www.landesgartenschau-oelsnitz.de

Schmalkaladen

"Eine Gartenreise durch Zeit und Raum" ist das Motto der dritten Thüringer Landesgartenschau in Schmalkalden, das im Länderdreieck von Thüringen, Hessen und Bayern liegt. Bis vor kurzem noch öde Industriebrachen, reihen sich nun der Westendpark, Viba-Park und Stadtpark wie Perlen auf einer Schnur aneinander. Zentrale Wiesenräume, Spiel- und Ruheplätze, Parkschalen aus Gräser- und Blumenfeldern, "Zeitfenster" mit Themenstationen und Gartenexperimenten sind immer wiederkehrende, in Szene gesetzte Merkmale der Parks. Die Wasserlandschaften von Schmalkalden und Siechenteichen werden durch die terrassenförmige Gestaltung der Uferzonen erlebbar. Eine Besonderheit für die Besucher der Gartenschau in Schmalkalden ist die Einbeziehung der historischen Innenstadt. Sie bildet den "steinernen" Kontrast zu den grünen Gartenschauarealen und führt als verbindendes Element bis zu den Terrassengärten von Schloss Wilhelmsburg. Eintritt Erwachsener: 14 Euro, Dauer: 25. 4.–4. 10. 2015, www.landesgartenschau-schmalkalden.de

Report: Service-Hotlines

Autor

Foto

Gartenschau Alzenau, BuGa Havelregion, LaGa Landau, Gartenschau Enzgärten, Klemens Körner, LaGa Schmalden

Datum

10. Juni 2015
Dieser Artikel stammt aus Heft promobil 05/2015.
Hier finden Sie alle Artikel dieser Ausgabe im Überblick.
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
02:15 Offroad-Fahrschule mit promobil vor 4 Tagen
99 Aufrufe
06:27 Bürstner Lyseo 2016 Supercheck vor einem Monat
579 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z