Alles über Reifen
Zubehör: Neue Reifen 4 Bilder Zoom

Reifentest: Qualitätssicherung

Nicht immer halten Reifen, was sie versprechen.  promobil-Stichproben decken Unregelmäßigkeiten auf.

Es sind Unmengen von Daten, die für den promobil-Reifentest erfasst werden. Doch nur ein Teil davon, praxisrelevante, objektiv vergleichbare Daten finden Eingang in die Schlusswertung. Der Rest dient zur Absicherung des Ergebnisses, um Fehler im Test oder mögliche Manipulationen aufzudecken. Dazu betreibt promobil vor und nach den Tests auf Prüfstrecken hohen Aufwand. Die Messung der Laufstreifen-Shorehärte bei Testreifen-Eingang gehört dazu. Das erlaubt den schnellen Vergleich mit aktueller Handelsware. Auch die nachgelagerte Verschleißbeurteilung der Reifen auf promobil-Dauertestfahrzeugen ist wichtig, darf aber mangels objektiver Vergleichbarkeit nicht in das Endergebnis einfließen.
Bei etwaigen Unregelmäßigkeiten behält sich die Redaktion vor, willkürlich am Markt erhältliche Reifen mit den von den Herstellern oder Importeuren zum Test zur Verfügung gestellten zu vergleichen.
Und solche Auffälligkeiten gibt es immer wieder: So fiel beim vergangenen Sommerreifentest der Nexen CP 321 sowohl in der Dimension 225/65 R 16 C wie auch in 235/65 R 16 C durch seine ungewöhnlich weiche Gummimischung und seine außergewöhnlich guten Nässeeigenschaften auf. Hinzu kam ein schon nach wenigen tausend Kilometern sichtbarer, ebenso ungewöhnlich hoher Verschleiß. Ein Grund für promobil, diese Reifen im Wettbewerbsumfeld noch einmal unter die Lupe zu nehmen.
Gegen den Testsieger Conti Vanco Camper und den damals auf Nässe eher schwachen Michelin Agilis (verbesserte Version lieferbar) wurden drei Sätze Nexen CP 321 einem Nachtest unterzogen. Dazu wurden bei zwei Händlern Reifen eingekauft. Gegenüber den von Nexen zum Test gelieferten Sätzen sind diese laut DOT-Nummer zehn respektive 14 Wochen jünger. Das ist aktuelle, derzeit im Handel verbreitete Ware.
Das Ergebnis des Nachtests war eindeutig: Während die beiden unabhängig voneinander erworbenen Nexen-Reifen im Nässe-Nachtest auf gleichem Niveau eher unterdurchschnittliche Leistungen zeigten, stellte die ab Werk gelieferte Version abermals ihre Nässe-Qualitäten unter Beweis. Mit Ergebnissen, die dem Nexen im Test in promobil 4/2012 den zweiten Platz einbrachten. Die geprüften Serienreifen weichen davon allerdings so weit ab, dass eher ein Platz am Ende des Feldes drin gewesen wäre.
Wie kann das sein? Nun, die insgesamt 24, in zwei unterschiedlichen Dimensionen und zu verschiedenen Zeitpunkten an die Redaktion gelieferten Testreifen waren aufgrund einer Verwechslung - siehe Stellungnahme unten - wohl Versuchsreifen.

Nachtest: Die Ergebnisse auf nassem Asphalt

Shorehärte Lauffläche
Ermittelt wird die Härte der Gummimischung des Laufstreifens. Mittelwert aus drei Messpunkten.

  • Continental Vanco Camper 62 Shore
  • Nexen CP 321 DOT 4611 65,5 Shore
  • Nexen CP 321 DOT 3611 57,5 Shore
  • Nexen CP 321 DOT 5011 65,5 Shore
  • Michelin Agilis 66,0 Shore

Bremsleistung
ABS-Vollbremsung 80-0 auf bewässertem Asphalt, Messfahrzeug: Opel Movano, beladen.

  • Continental Vanco Camper 34,9 m
  • Nexen CP 321 DOT 4611 40,7 m
  • Nexen CP 321 DOT 3611 32,2 m
  • Nexen CP 321 DOT 5011 39,8 m
  • Michelin Agilis 43,6 mSeitenführung

Bewässerter Asphaltkreis, Durchmesser 52 Meter. Ermittelt wird die maximale Querbeschleunigung.

  • Continental Vanco Camper 6,28 m/s²
  • Nexen CP 321 DOT 4611 5,49 m/s²
  • Nexen CP 321 DOT 3611 6,67 m/s²
  • Nexen CP 321 DOT 5011 5,59 m/s²
  • Michelin Agilis 5,59 m/s²


Handling
Auf dem 1900 Meter langen Handlingkurs zählt die maximale Durchschnittsgeschwindigkeit.

  • Continental Vanco Camper 59,1 km/h
  • Nexen CP 321 DOT 4611 55,6 km/h
  • Nexen CP 321 DOT 3611 62,1 km/h
  • Nexen CP 321 DOT 5011 55,9 km/h
  • Michelin Agilis 55,3 km/h

Nexen sagt:

Unsere Recherchen haben ergeben, dass Sie für Ihren Reifentest anscheinend nicht die für Sie vorgesehenen Reifen, sondern Versuchsreifen erhielten, die wir eigentlich für interne Zwecke angefordert hatten. Zum Zeitpunkt der Bemus-terung sind bei uns im Nexen Europe Technical Center in Frankfurt/Höchst zeitgleich zwei Reifenlieferungen aus unserem Werk in China eingetroffen. Da die Versuchsreifen damals nicht ausreichend gekennzeichnet waren, sind leider die für uns bestimmten Versuchsreifen und Ihre Testreifen miteinander vermischt worden ...
... Wir haben aber inzwischen unsere Abläufe weitgehend neu strukturiert und koordiniert. Dazu gehört auch die eindeutige Beschriftung der Lieferungen, die zu uns ins NETC kommen. Seither konnten wir auch die Zahl unserer Mitarbeiter deutlich ausbauen, wodurch auch wir selbst noch mehr auf diese Dinge achten können. Wir bitten Sie, dieses Versehen zu entschuldigen, und versichern Ihnen, dass wir aus diesem Fehler gelernt haben.

Autor

Foto

Uli Regenscheit, Hersteller

Datum

27. September 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Videos
02:15 Offroad-Fahrschule mit promobil vor 19 Minuten
0 Aufrufe
06:27 Bürstner Lyseo 2016 Supercheck vor einem Monat
546 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z