Zoom

Ratgeber: Probefahrt vor dem Reisemobilkauf

Wir haben uns beim Händler ein neues Reisemobil zum Kauf angesehen. Als wir eine Probefahrt machen wollten, meinte der Händler, dass dies leider nicht möglich sei. Das hat uns etwas verunsichert. Sollen wir ohne Probefahrt kaufen?
Kerstin Wünsch, per E-Mail

Antwort:

Es ist in der Reisemobilbranche tatsächlich noch nicht selbstverständlich, dass vor dem Fahrzeugkauf eine Probefahrt unternommen wird. Eigentliche Vorführwagen wie im Pkw-Handel gibt es bei weitem nicht im gleichen Ausmaß. Zudem lässt sich ein Wagen, der durch Testfahrten viele Kilometer auf der Uhr hat, schwer als neu verkaufen. Bei allem Verständnis für die Händler sollte man eine Kaufentscheidung nicht ohne Fahrprobe treffen. Das Fahren ist schließlich essentieller Bestandteil des Mobilurlaubs. Nur wenn Sie einige Kilometer selbst gefahren sind, bekommen Sie einen Eindruck, ob Ihnen beispielsweise die Motorleistung reicht, wie es sich mit dem Fahrkomfort verhält und ob Ihnen die Sitzposition angenehm ist. Außerdem kann das Geräuschniveau, das die Möbel beim Fahren erzeugen, Aufschluss über Qualität und Solidität des Ausbaus geben.

promobil Logo

Autor

Datum

25. November 2006
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
06:27 Bürstner Lyseo 2016 Supercheck vor einem Monat
557 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z