Zoom

Leserfrage - Zwillingsbereifung am Wohnmobil: Nur eine Reifensorte je Achse

Leser Manuel Dückert aus Karlsruhe fragt: Wir fahren ein Wohnmobil auf Mercedes Sprinter mit Zwillingsbereifung an der Hinterachse. Nach ziemlich rutschigen Erfahrungen im letzten Winter müssen dieses Jahr unbedingt Winterreifen drauf. Aus Kostengründen stellt sich die Frage, ob wir an der Hinterachse pro Radseite je einen Sommer- und einen Winterreifen aufziehen können?

Die Versuchung liegt nahe, die Kosten niedrig zu halten, indem Sie nur vier statt aller sechs Räder tauschen. Vernünftigerweise kann man allerdings nur davon abraten, eine doppelbereifte Radseite gleichzeitig mit Sommer- und Winterreifen zu bestücken. Denn diese werden fast immer unterschiedliche Abrollumfänge und Durchmesser haben, die abhängig sind von der Abnutzung des Profils. Und diese unterschiedlichen Werte haben einen negativen Einfluss auf die Traktion und die im Winter besonders wichtige Bodenhaftung. Hier sollten Reifen immer nur komplett getauscht werden. Auch an der Vorderachse empfehlen sich Winterreifen unbedingt. Nur so bleibt das Fahrzeug bei winterlichen Straßenverhältnissen ausreichend manövrierbar.

promobil Logo

Autor

Datum

15. Januar 2006
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
06:27 Bürstner Lyseo 2016 Supercheck vor einem Monat
557 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z