Zoom

Ratgeber: Nimm zwei: promobil-Stellplatz-Atlas

Die neue, deutlich erweiterte und aktualisierte Ausgabe des zweibändigen promobil-Stellplatz-Atlas Deutschland ist so stark wie nie zuvor.

Noch nie war er so wertvoll wie heute: Der promobil-Stellplatz-Atlas Deutschland 2004/
2005 kommt mit einer Reihe von Verbesserungen auf den Markt. So bietet der Stellplatz-Atlas erstmals eine Klassifizierung, die weit über das hinausgeht, was die Redaktion bereits bisher zu Lage, Ausstattung und Freizeitwert gesagt hat.
Das neue Sterne-System teilt die Stellplätze in drei Kategorien ein. Drei Sterne bekommen komfortable Reisemobilhäfen moderner Machart: für Reisemobile angelegte oder reservierte Stellplätze mit guter Ausstattung und der Möglichkeit, auch über einen längeren Zeitraum vor Ort zu bleiben. Die goldene Mitte markieren die Zwei-Sterne-Plätze: für Reisemobile reservierte Übernachtungsflächen – zum GroßTeil auf Pkw-Parkplätzen, aber auch auf Bauernhöfen –, die zumindest über Einrichtungen zur Ent- und Versorgung verfügen und sich als Etappenstation für ein Wochenende eignen. Die einfachste Kategorie besitzt einen Stern: Hier finden sich Stellplätze, die offiziell ausgewiesen sind, sich aber mangels Ausstattung eher nur als Transitplatz für eine Übernachtung empfehlen. Reisemobilfreundliche Gaststätten fallen zumeist in diese Ordnung. Die Redaktion will damit nicht einseitig der Tendenz zum Komfort-Stellplatz das Wort reden, sondern dem Leser die Entscheidung erleichtern. Ein Blick genügt, um herauszufinden, ob der gesuchte Stellplatz dem individuellen Anspruch für die nächste Nacht genügt. Neu ist auch die Regionalgliederung. Der promobil-Stellplatz-Atlas umfasst nach wie vor zwei Bände, innerhalb der beiden Bücher aber hat sich viel getan. Wichtigste Änderung: Die Struktur folgt nicht mehr den Grenzen der Bundesländer, sondern begreift beliebte Reiseregionen über Ländergrenzen hinweg als Einheit. Ein Beispiel: Bisher war die Eifel auf beide Bände verteilt. Der nördliche, nordrhein-westfälische Teil des Mittelgebirges fand sich im Nord-Band, der südliche, rheinland-pfälzische Abschnitt stand bisher im Stellplatz-Atlas Süd. Jetzt ist die Eifel im Band Nord vereint – eine immense Vereinfachung bei der Reiseplanung, die auch bei anderen reisemobilfreundlichen Regionen greift: dem Werratal, der Rhön oder dem Taubertal. Auf vielfachen Leserwunsch hat die Redaktion das Kartenwerk geändert. Beide Bände besitzen eine herausnehmbare Steckkarte mit ausführlichem Register. Eine deutliche Verbesserung bieten die beiden Bände auch bei den Bildseiten: promobil liefert nicht nur umfangreiche Beschreibungen der Stellplätze, sondern zeigt die wichtigsten Plätze auch im Bild. Der Stellplatz-Atlas Nord enthält 330 Fotos, der Band Süd kommt sogar auf 340 Fotos. Das Besondere dabei: promobil veröffentlicht kein buntes Bilder-Sammelsurium von Rathäusern, Kirchtürmen und anderen Attraktionen, sondern zeigt vor allem das, was wirklich zählt – die Stellplätze. Damit setzt die Redaktion auch hier einen neuen Standard. Das gilt auch für die einführenden Kapitel. Jedes beginnt mit einer sechsseitigen Darstellung der Region, beschreibt die Stärken und die Schwächen der Stellplatzsituation, würdigt Fortschritte und positive Beispiele, zeigt aber auch Mängel auf – ein typischer promobil-Service, der nur möglich ist, weil sich die Redaktion seit über zehn Jahren intensiv mit dem Thema Stellplatz auseinander setzt. Zugleich hält die Redaktion an Bewährtem fest: So gibt es keine mehr oder minder mysteriösen Piktogramme, promobil liefert seinen Lesern die bewährte Mischung aus einer detaillierten Beschreibung der Plätze in der Infothek und ergänzt diese durch Texte, die Vorzüge und Schwachstellen der Stellplätze herausarbeiten, aber auch das touristische Angebot im Ort und seiner Umgebung beschreiben – gerade in ländlichen Gebieten ein nicht zu unterschätzender Vorzug, den so nur promobil bietet. Zu haben ist der promobil-Stellplatz-Atlas Nord mit 640 Seiten ab April, der Band Süd mit 680 Seiten folgt wenig später. Jeder Band kostet 17,95 Euro.

Bestellungen:

promobil-Bestellservice
70138 Stuttgart
Tel. 07 11/1 82-25 95
Fax 07 11/1 82-25 50
Internet http://www.promobil-shop.de/

promobil Logo

Autor

Datum

28. Mai 2004
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Videos
06:27 Bürstner Lyseo 2016 Supercheck vor einem Monat
529 Aufrufe
Der markante Rahmen mit den c-förmigen Rückleuchten prägt die Rückseite des C-Tourer. 10:39 Carthago C-Tourer I im Supercheck vor einem Monat
920 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z